Außer Atem

Es ist zehn vor elf in Paris, 1959. Jean-Paul Belmondo klaut ein Auto, fährt aus der Stadt auf die Landstraße, schießt auf die Sonne, wird verfolgt und gestellt, erschießt einen Polizisten und rennt über die Felder davon. Alles geht so leicht, so schnell. Da ist Jean Seberg, sie verkauft die New York Herald Tribune auf den Champs-Elysées, und Belmondo fragt sie, ob sie heute abend mit ihm schlafen wolle.
Ich will mit dir schlafen, weil du schön bist.
Bin ich nicht.
Dann, weil du häßlich bist.
Da ist auch Jean-Pierre Melville, er spielt den berühmten Schriftsteller Parvulesco, und als Jean Seberg ihn fragt: Was wollen Sie?, antwortet er: Unsterblich werden – und dann sterben.
Schon nach den ersten Szenen sind alle außer Atem, die Schauspieler, die Zuschauer, die Bilder, und als Belmondo dann mit einer Kugel im Rücken auf dem Pflaster zusammenbricht, bläst er noch eine Rauchwolke aus, wie eine Pistole nach dem Schuß. Unsterblich werden und dann sterben, das dauert neunzig Minuten, und am Ende ist Belmondo ein Star, Godard ein Genie und der Film ein Klassiker. (Andreas Kilb in DIE ZEIT)



FR 1960, 87 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Jean-Luc Godard
Drehbuch:
Jean-Luc Godard
Besetzung:
Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo, Daniel Boulanger
Kamera:
Raoul Coutard
FR 1960, 87 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Jean-Luc Godard
Drehbuch:
Jean-Luc Godard
Besetzung:
Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo, Daniel Boulanger
Kamera:
Kamera: Raoul Coutard
Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching

Telefon:
08105-278825
Email:office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 21621
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898