Liebes Ich

Ein höchst inspirierender Dokumentarfilm, einer mit Herz und Tiefgang sowie langer Nachwirkung.
Was würdest du dir selbst schreiben? Gerade in einem Brief, den du im Grunde immer schon einmal bekommen wolltest? Was wäre dir dabei besonders wichtig und welche (Lebens-)Aspekte würdest du, ob bewusst oder nicht, sicherlich ausklammern?
Leichtfüßig, mit reichlich Empathie und großer persönlicher Offenheit wird bei den Antworten der ausgewählten Selbstbriefschreiber all der Sinn und Unsinn ( Dann werd’ ich vielleicht Tierfilmer ) des Lebens behandelt, egal in welcher Altersstufe oder Lebensphase man gerade steckt, all den Möglichkeiten und Glücksmomenten ( In zwei Tagen werde ich erfahren, dass ich schwanger bin ) nachgespürt, ohne die verpassten Chancen wie tragischen Augenblicke ( Schwierig, es gibt so vieles, was ich ihr sagen würde ) ausgespart werden.
Anne wollte sich gerade als Künstlerin etablieren, als sie Mutter wurde. Andre, ein typischer Berliner Künstler, schwankt zwischen Angebot aus Bozen und ewiger Liebe zu einer Frau. Detlef lebt zwischen Kirche und Karaoke-Bar. Er ist jetzt über 60 Jahre alt, aber er schreibt sich einen Brief von Anita, die ihn als Jugendlichen schmerzhaft zurückgewiesen hat. Sehnsüchte, Wünsche, Träume und Hoffnungen werden hier universal sichtbar.

DE 2017, 102 Min., FSK ab 0 Jahren
Regie:
Luise Makarov
Drehbuch:
Luise Makarov
Kamera:
Luise Makarov
DE 2017, 102 Min., FSK ab 0 Jahren
Regie:
Luise Makarov
Drehbuch:
Luise Makarov
Besetzung:
Kamera:
Kamera: Luise Makarov
Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching

Telefon:
08105-278825
Email:office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 21621
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898