Asche und Diamant

Der ehemalige Widerstandskämpfer Maciek soll den Anführer der Kommunisten töten, doch er beginnt sich nach einem neuen Leben nach dem Krieg zu sehnen.
Am Tag der deutschen Kapitulation ist der Krieg in Polen zwar schon seit Wochen vorbei, doch das Land ist noch nicht zur Ruhe gekommen. Es droht in einem Bürgerkrieg zu versinken, da viele die dominierenden Kommunisten als ebensolche Besatzer empfinden, wie die Deutschen. Unter ihnen ist auch der ehemalige Widerstandskämpfer Maciek, der jetzt im Untergrund der Polnischen Heimatarmee gegen die Kommunisten kämpft. Er hat den Auftrag, gemeinsam mit seinem Vorgesetzten Andrzej den neuen Anführer der Kommunisten Szczuka zu töten. Ein erster Anschlagsversuch schlägt fehl, doch es bietet sich eine neue Chance, als Szczuka ausgerechnet neben ihm im Hotel einquartiert wird. Doch im Hotel lernt Maciek auch die junge Kellnerin Krystyna kennen und mit ihr die Hoffnung auf ein Leben nach dem Krieg.
Andrzej Wajda schildert die nationale Tragödie Polens voller Bitterkeit und tragischer Ironie in meisterhafter filmischer Gestaltung. ( Lexikon des internationalen Films)

PL 1958, 110 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Andrzej Wajda
Drehbuch:
Jerzy Andrzejewski Andrzej Wajda
Besetzung:
Zbigniew Cybulski, Ewa Krzyzewska
Kamera:
Jerzy Wójcik
PL 1958, 110 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Andrzej Wajda
Drehbuch:
Jerzy Andrzejewski Andrzej Wajda
Besetzung:
Zbigniew Cybulski, Ewa Krzyzewska
Kamera:
Kamera: Jerzy Wójcik
Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching

Telefon:
08105-278825
Email:office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 21621
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898