Panel: Der Dokumentarfilm - bald nicht mehr im Kino?

Hat das Kino als tradiertes Kulturformat eine Zukunft angesichts der digitalen Umwälzungen? In den letzten drei Jahren kamen im Vergleich fast ein Drittel weniger Menschen in die Kinos. Gleichzeitig wurden 2016 in Europa 2.124 und damit 47 Prozent mehr Filme hergestellt als zehn Jahre zuvor. Während die Budgets der Filmproduktion steigen, sinken jedoch die Herausbringungsetats der einzelnen Filme. Das System ist außer Balance. Filme werden immer öfter halbherzig in die Kinos gebracht, Marketing beschränkt sich auf Plakate und Trailer. Flops mit Ansage sind die Folge, gerade beim Dokumentarfilm. Manche werden nur noch im sozialen Netz vertrieben.
Am Freitag, den 14.09.2018, um 19:00 Uhr im Kino Gauting werden die Mitglieder der Dokumentarfilmjury - Produzentin Gabriela Bussmann aus der Schweiz und die Filmemacherinnen und Produzentinnen Alice Agneskirchner und Sandra Trostel unter der Moderation von Nicole Joens über die Zukunft des Dokumentarfilms sprechen. Braucht der Dokumentarfilm die große Leinwand? Hat er in der Filmflut noch eine Verwertungschance?
Moderatorin ist Nicole Joens, CINDIGO GmbH. Produzentin, Drehbuch, Editorin. Seit 1986 in USA und Europa tätig. Ab 2016 als Mitglied der AG DOK im Deutschen Kulturrat aktiv. Zwei kritische Medienbücher veröffentlicht: Über Film als Kulturgut zu 50/50 von Frauen und Männern verantwortet.

DE 2018, 60 Min., FSK ab 0 Jahren


DE 2018, 60 Min., FSK ab 0 Jahren


14.09.2018 19:00 in Gauting


Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching

Telefon:
08105-278825
Email:office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 21621
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898