1. "Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel" Filmgespräch mit Regisseurin Hella Wenders, die eigens aus Berlin anreist (26.11.).

  2. Am Mittwoch, 26.11. fällt der Startschuss zum 4. Kinderfilm- und Jugendfilmfestival - wir freuen uns auf die Festivaltage mit unseren jungen Besuchern!

  3. "Life on the Border" - Kinder aus Syrien erzählen von ihren Erlebnissen

  4. Am Mittwoch, 22. November geht`s los! Film ab!

  5. Ein berührender und sensibel beobachtender Film - "Miss Kiets Children". Prädikat sehenswert!

  6. Kurzfilmwettbewerb: Drehe deinen eigenen Film!
    Präsentation am Samstag, 25. November um 10 Uhr im Kino Breitwand Starnberg

  7. Mitmachkino und Aktionstag - ein muss für alle jungen Filmfans! Eintritt frei.
    Mittwoch, 22. November von 10 bis 13 Uhr im Kino Breitwand Gauting

  8. Lasst euch heftige Wunden schminken beim Mitmachtag! Eure Eltern werden begeistert sein :)

  9. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt... beim Basteln am Mitmachtag, 22.11.17, Kino Gauting

  10. Mitten im Kino: Filmfestleiter Matthias Helwig ist schon voll motiviert!

  11. Spannende Filmpremieren könnt Ihr auf unserem Festival erleben

  12. Der Workshopfilm der Schauspielschule Schwarz macht immer wieder Spaß

FÜNF SEEN FILMPREIS

Die besten Spielfilmproduktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Gastland Ungarn sind auch dieses Jahr im Hauptwettbewerb des 11. Fünf Seen Filmfestivals zusammengefasst. Dabei treffen ganz verschiedene Stile und Herangehensweisen in der Betrachtung der jeweiligen Geschichten aufeinander. Fast archaisch muten die Einstellungen in ANISHOARA und DIE EINSIEDLER, der eine ein Jahr des Erwachsenwerdens in Moldawien betrachtend, der andere eine Alpbauernfamilie hoch in den Bergen. Um Kinder mit ihren schweren Schicksalen geht es konsequent in FINSTERES GLÜCK und DIE BESTE ALLER WELTEN, einmal von einem renommierten Regisseur und einmal von einem Filmhochschüler verwirklicht. Die beiden Beiträge des Gastlandes Ungarn DER BÜRGER und IT´S NOT THE TIME OF MY LIFE beschäftigen sich an Hand einfacher Konstellationen mit der Gesellschaft, der Einwanderung und Einbürgerung auf der einen Seite und der persönlichen Möglichkeiten im heutigen Mittelstand auf der anderen Seite. Der Genre-Thriller DIE NILE HILTON AFFÄRE fasst diese Geschichten quasi zusammen, den politischen Aspekt in der ägyptischen Revolution und die persönliche Verantwortung im Handeln eines Polizisten. Der FSFF-Preis von 5000,- Euro wird vom Landkreis Starnberg gestiftet.