Fünf Seen Filmfestival 2022

Hive

Alle Vorstellungen mit Filmgespräch mit Regisseurin Blerta Basholli

Ajvar wird aus gerösteten, pürierten roten Paprikaschoten hergestellt. Fahrije weiß, wie man es herstellt. Als ihr Ehemann weiter wie vom Erdboden verschwundet bleibt, wird sie gezwungen zu handeln und beschließt im streng patriarchalischen Dorf Krushë e Madhe im Kosovo, ihr eigenes Ajvar-Geschäft zu gründen. Das wird natürlich sehr schnell zum Gesprächsthema Nummer Eins.
Niemand unterstützt Fahrije. Es gibt viele Neinsager, die auf Fahrijes Ehemann hinweisen. Was wird er dazu sagen. „Wenn er jemals zurückkommt, wird er es verstehen“, sagt sie zu ihnen. Tief im Inneren weiß sie, dass die Chancen auf seine Heimkehr verschwindend gering sind. Missbilligende Männer bewerfen ihr Auto mit Steinen, aber langsam scharen sich die einheimischen Frauen, die ebenfalls auf ihre vermissten Männer warten, um die unerschütterliche, eigenständige Unternehmerin. Fahrijes Zuhause wird zu einem Knotenpunkt oder besser gesagt zu einem Bienenstock (HIVE), der vor Freude, Verbundenheit und Zielstrebigkeit brummt.

Hive

CH/KSV 2021, 84 Min., FSK ab 12 Jahren, OmU
Regie:
Blerta Basholli
Drehbuch:
Blerta Basholli
Besetzung:
Yllka Gashi, Çun Lajçi, Aurita Agushi, Kumrije Hoxha, Adriana Matoshi
Kamera:
Alex Bloom
Filmographie:

2021 Hive
2011 Lena dhe Unë (Short)
2006 Mirror, Mirror... (Short)

Blerta Basholli ist Autorin/ Regisseurin mit einem einzigartigen realistischen visuellen Stil. Ihre Geschichten berühren soziale und geschlechtsspezifische Themen aus dem Kosovo, wo sie geboren und aufgewachsen ist. Im Jahr 2008 wurde sie mit dem Deans Fellowship des Film Graduate Program an der Tisch School oft he Arts der NYU ausgezeichnet. Sie lebte vier Jahre lang in New York City, wo sie die Gelegenheit hatte, als Studentin an mehreren Filmprojekten zu arbeiten. Im Jahr 2011 kehrte sie an ihren Geburtsort zurück, wo sie als Autorin und Regisseurin an zahlreichen Kurz- und Spielfilmen arbeitete. „Hive“ ist ihr Spielfilmdebüt, das sie seit 2011 entwickelt hat.
Artan Korenica
Hive

CH/KSV 2021, 84 Min., FSK ab 12 Jahren , OmU
Regie:
Blerta Basholli
Drehbuch:
Blerta Basholli
Besetzung:
Yllka Gashi, Çun Lajçi, Aurita Agushi, Kumrije Hoxha, Adriana Matoshi
Kamera:
Alex Bloom
Filmographie:

2021 Hive
2011 Lena dhe Unë (Short)
2006 Mirror, Mirror... (Short)

Blerta Basholli ist Autorin/ Regisseurin mit einem einzigartigen realistischen visuellen Stil. Ihre Geschichten berühren soziale und geschlechtsspezifische Themen aus dem Kosovo, wo sie geboren und aufgewachsen ist. Im Jahr 2008 wurde sie mit dem Deans Fellowship des Film Graduate Program an der Tisch School oft he Arts der NYU ausgezeichnet. Sie lebte vier Jahre lang in New York City, wo sie die Gelegenheit hatte, als Studentin an mehreren Filmprojekten zu arbeiten. Im Jahr 2011 kehrte sie an ihren Geburtsort zurück, wo sie als Autorin und Regisseurin an zahlreichen Kurz- und Spielfilmen arbeitete. „Hive“ ist ihr Spielfilmdebüt, das sie seit 2011 entwickelt hat.


Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting

Telefon:
+49-89-89501005
Email: office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 216217
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: +49-89-89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: +49-8151-971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: +49-8152-981898