Tragikomödie Kino. Welchen Kurs braucht das Kino?

Filmgespräch
am See

Zum neunten Mal laden das Fünf Seen Filmfestival und die Akademie für Politische Bildung zum Filmgespräch am See ein.

Zum Thema Tragikomödie Kino. Welchen Kurs braucht es, damit Kino nach der Pandemie eine Zukunft hat? diskutieren:

Teilnehmer:
Pepe Danquart - Regisseur
Marcus H. Rosenmüller - Regisseur & Drehbuchautor
Annika Pinske - Regisseurin & Drehbuchautorin

Moderation: Anna-Elena Knerich vom Bayerischen Rundfunk

Ort und Zeit:
Akademie für Politische Bildung in Tutzing, Buchensee 1
Sonntag, den 4. September 2022 von 14.00 bis 16.00 Uhr
Die kostenlosen Eintrittskarten sind an der Rezeption der Akademie für Politische Bildung erhältlich (bis zum 23. August). Die Öffnungszeiten können tagesaktuell unter 08158 2560 erfragt werden.


Rückblick:
2021: Postpandemische Perspektiven: Wohin mit Film und Kultur?
Gäste: Senta Berger, Michael Herbig

2020: Stillstand und Bewegung – die Filmbranche in Zeiten der Pandemie
Gäste: Katrin Gebbe, Nico Hofmann, Nina Hoss

2019: Verfilmte Räume
Gäste: Caroline Link, Tom Tykwer, Uli Hanisch

2018: Verfilmte Zeit
Gäste: Josef Bierbichler, Dominik Graf

2017: Am Rande der Gesellschaft
Gäste: István Szabó, Eva Mattes, Kai Wessel

2016: Fremde im Film
Gäste: Nicolette Krebitz, Sebastian Schipper, Matthias Koßmehl

2015: Realität und Fiktion – Verfilmte Zeitgeschichte(n)
Gäste: Dr. Fred Breinersdorfer, Gabriele Rose, Michael Verhoeven

2014: Der Autorenfilm und die Kraft der Illusion
Gäste: Bettina Reitz, Edgar Reitz, Tom Tykwer

Moderation: Silvia Griss (seit 2017), Kirsten Martins, Moritz Holfelder vom Bayerischen Rundfunk + Robert Fischer