Impressum
Anmelden
   

Weltpremiere: Marianne Sägebrecht feiert ihr Leinwand-Comeback

Die rasante Vatikankomödie OMAMAMIA eröffnet das Fünf Seen Filmfestival 2012 und gibt den Startschuss für elf Tage hohe Filmkunst im Münchner Süden

Das 6. Fünf Seen Filmfestival wird am Donnerstag, den 26.07.2012 um 19.30 Uhr in der Schlossberghalle Starnberg feierlich eröffnet. Kultstar Marianne Sägebrecht, Erfolgskomödiantin Annette Frier sowie Regisseur Tomy Wigand sind zur Weltpremiere des Eröffnungsfilms OMAMAMIA persönlich anwesend, um die temporeiche, unbeschwerte Generationen-Komödie über Familie, Frauen und ihre Männer vorzustellen.

Festivalleiter Matthias Helwig präsentiert zur Eröffnung erneut ein spannendes Festivalprogramm der Entdeckungen von den Filmfestivals der Welt: An elf Sommertagen gibt es über 140 unabhängig zusammengestellte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme zu sehen, darunter elf Deutschlandpremieren. In acht Wettbewerben wählen namhafte Jurys – unter anderem unter der Leitung von Günter Rohrbach – die besten Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Weitere Schwerpunkte sind dieses Jahr der Kinderfilmbereich, der Young Generation Award, die Sektion „Fokus Drehbuch“ mit dem Thema „Fürs Kino schreiben“, die Ehrengäste Ulrich Tukur und Martina Gedeck, die Werkschau des Schweizer Regisseurs Fredi Murer und anlässlich des Starnberger Stadtjubiläums die Retrospektive „100 Jahre Starnberg in Kino und Film“.

OMAMAMIA, D 2012, 105 Min.
Regie: Tomy Wigand
Drehbuch: Jane Ainscough, Gabriela Sperl – Kamera: Holly Fink – Schnitt: Simon Blasi

Darsteller: Marianne Sägebrecht, Annette Frier, Miriam Stein, Giancarlo Giannini, Raz Degan

Spieltermine
Do, 26.07.2012, im Rahmen der Eröffnungsfeier um 19:30 Uhr, Schlossberghalle Starnberg (Weltpremiere)
Do, 26.07.2012, 21.45 Uhr, OPEN AIR vor der Schlossberghalle Starnberg
Sa, 28.07.2012, 17:30 Uhr, Kino Breitwand Starnberg

Download Pressebilder
http://fsff.de/home/cm/fff-2012/presse/downloads.html
http://www.presse.majestic.de/omamamia.html

Kurzinhalt

Wohin mit Oma? – Marie (ANNETTE FRIER), die ewig besorgte, gestresste Tochter weiß es genau: Oma (MARIANNE SÄGEBRECHT) kommt in das idyllisch gelegene Seniorenheim, nahe der Familie, wo sie neue Freunde „in ihrem Alter“ finden kann. Aber Oma weiß es besser: Sie will nach Rom, zum Papst! Davon kann sie weder eine im Internet erstandene Urkunde mit dem päpstlichen Segen abbringen noch der Umstand, dass die Familie nicht mitreisen will. Denn Oma trägt schon viel zu lange eine Jugendsünde mit sich herum, die sie nun endlich beichten will. Und so macht sie sich kurzentschlossen alleine auf den Weg.

In Rom angekommen steht sie bei ihrer Enkelin Martina (MIRIAM STEIN) vor der Tür, von der die ganze Familie glaubt, dass sie als Au-pair in einer katholischen Familie arbeitet – in Wahrheit aber lebt sie in wilder Ehe mit einem Rockmusiker (RAZ DEGAN). Was aber noch viel schlimmer ist: Eine Audienz beim Papst ist für Normalsterbliche unmöglich. Für Oma, der auch noch der schlitzohrige Lebemann Lorenzo (GIANCARLO GIANNINI) in die Quere kommt, führen die Versuche, den päpstlichen Segen zu bekommen, fast in die Katastrophe. Martina und Marie, die Oma voller Sorge hinterher gereist ist, haben alle Mühe, mitzuhalten. Doch Oma gibt nicht auf! Ihr Weg in den Vatikan nimmt einige unerwartete Wendungen und führt sie zurück ins pralle Leben, das Oma längst vergessen hatte…

Pressenotiz

Regisseur Tomy Wigand (DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER, FUSSBALL IST UNSER LEBEN) inszeniert mit OMAMAMIA eine temporeiche, unbeschwerte Generationen-Komödie; ein Film über Familie, Frauen und ihre Männer: jede von ihnen glaubt zu wissen, wie „Leben“ geht, doch das läuft immer anders und vor allem als man denkt…

Dabei ist die Rolle einer Frau, deren Tatendrang und beherzter Mut sich auch durch ihr Alter nicht beirren lässt, maßgeschneidert für die bayerische Schauspielerin und Kabarettistin Marianne Sägebrecht (OUT OF ROSENHEIM), die mit OMAMAMIA ihr höchst unterhaltsames Leinwand-Comeback feiert. Gemeinsam mit Erfolgskomödiantin Annette Frier („Danni Lowinski“) als Tochter mit Kontrollzwang und Shooting-Star Miriam Stein (GOETHE!) als abenteuerhungrige Enkelin mischt Marianne Sägebrecht Rom und die Männerwelt auf – bis hin zum Papst... Die italienischen Stars Giancarlo Giannini (JAMES BOND – CASINO ROYALE) und Raz Degan (ALEXANDER) komplettieren die Besetzung.

OMAMAMIA ist eine Produktion der sperl+productions und Arden Film, produziert von Gabriela Sperl und Andro Steinborn, in Co-Produktion mit Erfttal Film- & Fernsehproduktion und SevenPictures, gefördert mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern und des Bayerischen Bankenfonds, des Medienboards Berlin-Brandenburg, des Deutschen Filmförderfonds und der Filmförderungsanstalt. OMAMAMIA startet am 1. November 2012 im Verleih von Majestic bundesweit in den Kinos.

Weitere Informationen, Presseheft und Download von Pressefotos:
http://www.presse.majestic.de/omamamia.html

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Konstantin Fritz
presse@fsff.de
M: +49 157 7385 4408

Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed