For those who can tell no tales

For those who can tell no tales OmeU









Land: BX, DE
Jahr: 2014
Länge: 72 Min.
Regie: Jasmila Zbanic
Kamera: Christine A. Maier
Drehbuch: Zoran Solomun, Kym Vercoe, Jasmila Zbanic
Darsteller: Kym Vercoe, Boris Isakovic, Simon Mc Burney, Branko Cvejic, Leon Lucev, Jasna Duricic

Sektion:


Eine Hand streicht über die Brüstung einer steinernen Brücke. Vor Jahren sind hier Menschen umgekommen. Wie spürt man Vergangenheit und Geschichte? Wie geht man damit um?
Kym, eine australische Touristin, reist in die Kleinstadt Visegrad an der Grenze zu Serbien. Sie kommt im Hotel Vilina Vlas unter und kann eine Nacht nicht schlafen. Etwas beunruhigt sie und sie forscht nach. Schließlich entdeckt sie, was dort während des Krieges vorgefallen ist. Das Hotel war ein Gefangenenlager, in dem Menschen, vor allem Frauen vergewaltigt und gefoltert wurden. Ganz nahebei über einer Brücke liegt die Stadt. Jeder Einwohner musste von den Vorkommnissen gewusst haben. Erneut geht Kim über die Brücke. Ihre Hand streicht über die Brüstung der steinernen Begrenzungsmauer. Sektion FSFF 2014: Publikumspreis



27.07.2014
14:00 in Breitwand Starnberg
Tickets
28.07.2014
21:15 in Breitwand Schloß Seefeld
Tickets


Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed