1. Daniel O'Dochartaigh, Sandra Wollner, Andreas Pichler, Monica Willi. Ronny Trocker (abwesend) gewann mit DIE EINSIEDLER den Fünf Seen Filmpreis.

  2. Alle Jurys und die Gewinner auf der Bühne bei der Abschlussfeier und Preisverleihung in der Schlossberghalle Starnberg am 5. August 2017

  3. Traumhafte Open-Air-Spielstätten wie hier direkt am Wörthsee-Ufer

  4. Eröffnungsfeier am 27. Juli in der voll besetzten Schlossberghalle Starnberg

  5. Fulminante Eröffnungsfeier mit MAUDIE-Darstellerin Kari Matchett, Eva Mattes, Michaela May, Christoph Ott und Christoph Hahn (beide NFP) sowie Festivalleiter Matthias Helwig

  6. Die Schülerinnen von "Neues Tanzen Starnberg" vor der Vorführung von DANCER

  7. Abendstimmung am Starnberger See bei der Verleihung des DACHS-Drehbuchpreises im Ruderclub Starnberg

  8. Festivalleiter Matthias Helwig mit dem diesjährigen Ehrengast, Oscar-Preisträger und Meisterregisseur István Szabó.

  9. Ehrengast Eva Mattes mit Festivalleiter Matthias Helwig vor der Vorstellung von "Das Sams" und "Deutschland bleiche Mutter"

  10. Abendstimmung auf der legendären Festival-Dampferfahrt mit Open-Air-Kino und Prämierung des besten Kurzfilms

Everybody's Cage

DE 2016, 81 Min., OmU


Deutschlandpremiere

Ein Film voller Entdeckungen, Zufälle und vor allem - Musik. John Milton Cage Jr. war ein US-amerikanischer Komponist und Künstler. Mit seinen mehr als 250 Kompositionen, die häufig als Schlüsselwerke der Neuen Musik angesehen werden, gilt er als einer der weltweit einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Bereits 1992 gestorben bietet er auch heute noch genügend Vorlagen für Musik und Philosophie. Eine imaginative Unterhaltung mit ihm verbindet seine musikalische Arbeit mit seinen philosophischen Gedanken und konfrontiert sie mit der Gegenwart. Eine Reise durch New York und Deutschland beginnt und führt zu überraschenden Situationen:
Im öffentlichen Raum New Yorks werden zusammen mit dem Pianisten und Komponisten Francesco Tristano John Cages VARIATIONS IV, eine seiner Partituren ohne Noten, gespielt. Im geheiligten Steinway-Keller findet eine experimentelle Aufführung statt. Ein Taxifahrer aus Greenpoint erklärt, was Stille für ihn bedeutet. Konzerte entstehen, am offenen Fenster, in Deutschland und anderswo, mit Mozart, Schumann und Brandt Brauer Frick. Die Orte werden Musik.


Einladung zum "Geräusch-Spaziergang" mit der Regisseurin:
Variations - A SOUNDWALK
Mi, 3.8.16, 11 Uhr


In den vorherrschenden, hoch effizienten, eng durchgeplanten
Alltagsroutinen bleibt sehr wenig Platz für Absichtslosigkeit. Wenn, wie der Buddhist sagt, der Geist ein rastloser Affe ist, dann ist VARIATIONEN eine Einladung, etwas Wasser zu trinken und dem Sound des Dschungels zu lauschen. Für den Film EVERYBODY’S CAGE haben wir eine Interpretation von John Cages Variations IV gespielt. Inspiriert von diesem Stück ist die Idee zu einem Sound Walk entstanden.
Unter Anleitung von Regisseurin Sandra Trostel werden sechs Orte in Starnberg aufgesucht und den Klängen sowie Geräuschen ihrer akustischen Umwelt nachgespürt. Dabei rückt die Wahrnehmung der akustischen Welt in den Vordergrund.
Die während des Sound Walks individuell gesammelten Exponate
(Tonaufnahmen, Photos, Zeichnungen, Texte, etc.) der Teilnehmer werden später als Teil einer Online-Ausstellung einer digitalen Karte hinzugefügt.

Teilnehmerzahl: max.15
Zeit: 03.08.16, 11:00 Uhr, ca. 4h
Treffpunkt: Kino Starnberg Foyer
Kosten: Die Filmemacherin freut sich über Spenden
Anmeldung: am Info-Point im Kino Breitwand Starnberg


Weitere Informationen zum Soundwalk

Pressemappe

Vorstellungen und Reservierung

zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos
Alle anzeigen

Regie

Sandra Trostel

Darsteller

Brandt Brauer Frick, Bruce Brubaker, Francesco Tristano

Kamera

Lilly Thalgott, Sandra Trostel

Drehbuch

Sandra Trostel

Sektion