1. Daniel O'Dochartaigh, Sandra Wollner, Andreas Pichler, Monica Willi. Ronny Trocker (abwesend) gewann mit DIE EINSIEDLER den Fünf Seen Filmpreis.

  2. Alle Jurys und die Gewinner auf der Bühne bei der Abschlussfeier und Preisverleihung in der Schlossberghalle Starnberg am 5. August 2017

  3. Traumhafte Open-Air-Spielstätten wie hier direkt am Wörthsee-Ufer

  4. Eröffnungsfeier am 27. Juli in der voll besetzten Schlossberghalle Starnberg

  5. Fulminante Eröffnungsfeier mit MAUDIE-Darstellerin Kari Matchett, Eva Mattes, Michaela May, Christoph Ott und Christoph Hahn (beide NFP) sowie Festivalleiter Matthias Helwig

  6. Die Schülerinnen von "Neues Tanzen Starnberg" vor der Vorführung von DANCER

  7. Abendstimmung am Starnberger See bei der Verleihung des DACHS-Drehbuchpreises im Ruderclub Starnberg

  8. Festivalleiter Matthias Helwig mit dem diesjährigen Ehrengast, Oscar-Preisträger und Meisterregisseur István Szabó.

  9. Ehrengast Eva Mattes mit Festivalleiter Matthias Helwig vor der Vorstellung von "Das Sams" und "Deutschland bleiche Mutter"

  10. Abendstimmung auf der legendären Festival-Dampferfahrt mit Open-Air-Kino und Prämierung des besten Kurzfilms

Il fiume ha sempre ragione

Il fiume ha sempre ragione

CH 2016, 80 Min., OmU, FSK 12


Alberto Casiraghy und Josef Weiss sind zwei echte Künstler des Buchdrucks. Der eine lebt in Osnago, der andere in Mendrisio, und beide verbindet seit Jahren dieselbe Passion: der Druck hochwertiger typografischer Editionen, die sie noch mit alten, beweglichen Lettern und Bleisetzmaschinen herstellen.
Mit Sorgfalt, Geschick, Kreativität und Poesie halten sie die Erinnerung an dieses traditionelle Handwerk am Leben. Ihre Werkstätten sind Mikrokosmen fernab der Hektik einer modernen Gesellschaft – und doch halten sie der Realität einer heutigen Erwerbstätigkeit stand. Die beiden sind Dichter und Handwerker. Sie leben eine alte Tradition und verweigern sich neuen Moden. Es geht ihnen nur um Qualität. So gebunden an eine archaische und vielleicht immer nutzloser werdende Kunst erzählen die beiden von einer kindlichen Neugier an der Moderne und der Zukunft und gleichzeitig vom Zauber des Papieres oder der Schönheit an sich.
Die Begegnung mit diesen zwei außergewöhnlichen Persönlichkeiten entwickelt sich zu einer Liebeserklärung ans Denken und an die Kunst.




Vorstellungen und Reservierung

zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos
Alle anzeigen

Regie

Silvio Soldini

Darsteller

Alberto Casiraghy, Josef Weiss

Kamera

Sabina Bologna

Drehbuch

Silvio Soldini

Sektion

ODEON