1. Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel
    Wir erleben, wie die Kinder lernen, mit Leistungsdruck und wechselnden Gemütszuständen in ihrem Alltag zurecht zu kommen.

  2. Startschuss des 4. Kinderfilm- und Jugendfilmfestival. Wir freuen uns auf die Festivaltage

  3. Life on the Border - Kinder aus Syrien erzählen

  4. Am Dienstag, 22. November geht`s los! Film ab!

  5. Ein berührender und sensibel beobachtender Film - Miss Kiets Children

  6. Kurzfilmwettbewerb: Drehe Deinen eigenen Film!
    25.11.2017, 10 Uhr, Kino Breitwand Starnberg

  7. Mitmachkino und Aktionstag für alle junge Cineasten
    22.11.17, 10 - 13 Uhr, Kino Breitwand Gauting

  8. Lasst heftige Wunden schminken beim Mitmachtag

  9. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt... beim Basteln am Mitmachtag, 22.11.17, Kino Gauting

  10. Mitten im Kino

  11. Spannende Filmpremieren könnt Ihr auf unserem Festival erleben

  12. Der Workshopfilm der Schauspielschule Schwarz macht immer wieder Spaß

Video-Art Programm

JPN, DE, A, BEL, GB, AGO, 2016, 120 Min., OmU


Seit 2013 zeigt das FSFF in Kooperation mit „BRoWN Video-Art-Film“ internationale Videokunst und Künstlerfilme.

Das Thema beim 11. Fünf Seen Filmfestival: Small World

Die Idee einer globalisierten Welt, ob als wirtschaftliches, politisches oder soziales Gebilde gewinnt mehr und mehr an Bedeutung - und befindet sich gleichzeitig in einer Krise.
Die Auswahl der Kunstfilme zeigt verschiedene ganz persönliche, intime, kleine Welten. Sie bewegen sich im Bizarren, Komischen, Melancholischen, Irritierenden, Kontemplativen und Außergewöhnlichen. 

THE HOUSE OF A SMALL CUBE
Ein Großvater hat, während das Wasser immer mehr steigt, ein Haus auf das andere gebaut. Das ist die Geschichte der Vergangenheit seiner Familie.
PN | 2008 | 12´03 | Regie: Kunio Kato

DANCE
Menschen, die alles hinter sich lassen, entweder weil sie es können oder weil sie müssen. Die individuelle Geschichte eines Migranten oder Emigranten ist dabei eine kollektive Geschichte.
BEL | 2013 | 9´30 | Regie: Hans op de Beek

CIRCUIT
Ein Elektriker ist in einem Raum mit zwei Türen. Durch eine der beiden Türen will er wieder hinaus. Doch die Tür führt ihn wieder in den Raum, den er soeben glaubte verlassen zu haben.
DE | 2014 | 14´45 | Regie: Robert Gwisdek

WIR WEBEN (Selbstporträt 10)
Ich stelle drei Frauen unterschiedlicher Nationalitäten dar, die durch Färben, Bügeln und Nähen eine Deutschlandfahne herstellen. Dazu singe ich „Die schlesischen Weber“ (1884) von Heinrich Heine.
DE | 2011 | 5´17 | Regie: Susanne Wagner

INNEN-RAUM-AUSSEN
Zwei Personen, jeweils in einem Holzkasten kauernd, erkunden den Raum, stoßen an seine Grenzen– und hinterlassen Spuren. Die Spuren bleiben in den Kästen sichtbar.
DE | 2004 | 4´58 | Regie: Roman Woerndl

FISCHSEELE
Fischseele, Bettstaffeltreten, Schlüsselbrot – längst vergessene altdeutsche Rituale in einer Bewegung zwischen Aberglaube, Ritus, Religion und Unterhaltung.
DE | 2017 | 5´57 | Regie: Janina Totzauer

EL TARIF/ SHEIKH ABU KULSAN´S KLEINE WELT
In einer Momentaufnahme ihrer Kleinen Welt umkreist die Hüterin des Schreins von El Tarif (Nekropole am Tal der Könige/Ägypten) die sterblichen Überreste des Sheichs.
EG | 2014 | 3´32 | Regie: Joachim Eckl

ROOM#8
In einem russischen Gefängnis findet ein Brite einen Landsmann und eine rote Box. Als er die Box öffnet, ergeben sich verschiedenste Möglichkeiten zur Flucht.
GB | 2013 | 7´12 | Regie: James Griffith

WIE IST DIE WELT SO STILLE
Laut ruft die Glocke jetzt über das Deck / nichts half das kämpfen, das Schiff, es ist leck / Macht Euch bereit, macht Euch bereit / jetzt segeln wir in die Ewigkeit / Gott sei mit uns / Wir gehen schlafen am Grunde des Meeres
DE | 2014 | 4´58 | Regie: Susann Maria Hempel

CAMBECK
In dem humorvollen und nachdenklichen Film improvisieren vier Kinder aus Luanda mit viel Phantasie und einfachsten Mitteln eine Geschichte über das GUTE LEBEN. Ihr kleines Spiel gibt auch Einblick in derzeitige Verhältnisse Angolas.
AGO | 2010 | 2´36 | Regie: Binelde Hyrca

THE HAUNTING OF NY TIMES SQUARE
Poetische und verstörende Bilder aus New York zwei Jahre nach 9/11. Wie auf Super 8 gedreht spielen sie nostalgisch mit Eindrücken aus vergangenen Tagen und fokussieren die weltweite Wirkungsmacht der Stadt.
D | 2003-07 | 7´38 | Regie: Andreas Lang

DELIVERY
Ein alter Mann lebt alleine unter dem Grau des industriellen Smogs. Eines tages erhält er ein mysteriöses Paket, mit dem er seine Umgebung verändern kann.
DE | 2005 | 8´39 | Regie: Till Nowak

PERFORMANCE UNDER WORKING CONDITIONS
ich präsentiere mich als menschlichen Staubsauger, dabei meinen Kopf über das Hotelzimmer bewegend, in dem ich seit einigen Jahren lebe.
GB | 2006 | 2`25 | Regie: Andrew Cooke


Ausführliche Beschreibungen finden Sie unter: www.video-art-film.de
Es wird ein Publikumspreis in Höhe von 500,-Euro vergeben. Preisstifter: Christoph und Stephan Kaske-Stiftung




Vorstellungen und Reservierung

zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos
Alle anzeigen


Sektion

ODEON