Max Beckmann - der Maler

Michael Trabitzsch widmet sich in seiner Dokumentation dem berühmten Maler Max Beckmann, den vor allem der Wahnsinn des Krieges maßgeblich bei der Schaffung seiner Meisterwerke beeinflusste. Seine zahlreichen Selbstporträts sind oft Ausdruck von starken menschlichen Gefühlen wie Eitelkeit, Zerknirschung, Lebenshunger und Todesangst. Oft ist er seiner Zeit voraus gewesen, wie beispielsweise mit dem Werk "Abschied", in dem er die schweren Bedrohungen durch den Nationalsozialismus aufzeigt ? obwohl es erst Anfang der 30er Jahre entstanden ist. Trabitzsch nähert sich diesem besonderen Künstler mittels bewegter Bilder, die teilweise auch an Originalschauplätzen entstanden sind. Zudem wurden Beckmanns private Tagebücher und Briefe genutzt, um ein umfassendes Porträt zu erschaffen.

Max Beckmann - der Maler

D 2013, 52 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Michael Trabitzsch
Max Beckmann - der Maler

D 2013, 52 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Michael Trabitzsch
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898