Impressum
Anmelden
   

Oskar Roehler
DE 2000

Die Unberührbare


104 min.

Herbst 1989: Die Schriftstellerin Hanna Flanders (Hannelore Elsner) wird vom Fall der Mauer endgültig aus der Bahn geworfen. Die Alt-68erin hatte immer ihre Hoffnung auf die DDR als bessere Hälfte Deutschlands gesetzt. Nach dem Zerfall ihrer Utopie beschließt sie, nach Berlin zu ziehen und einen Neuanfang zu wagen. Doch sie wird mit der in Veränderung begriffenen Gesellschaft nicht fertig: ihr Sohn (Lars Rudolph) will sie eigentlich nicht sehen, ihr Ost-Verleger (Michael Gwisdek), den sie in ihrer Überstürztheit nicht einmal von ihren Plänen informiert hat, zeigt herzlich wenig Interesse dran, sich seiner ehemaligen Geliebten anzunehmen. Hanna schlägt sich bei Zufallsbekanntschaften durch, lernt das ostdeutsche Leben kennen, kann aber damit nichts anfangen. Sie will deshalb nach München zurückzukehren, macht davor aber bei ihren großbürgerlichen Eltern (Helga Göhring und Charles Regnier) Halt. Doch auch dort kann sie keinen Kontakt mehr herstellen, kann nicht einmal ihren Stolz überwinden und die Mutter um die Rettung vor dem finanziellen Ruin bitten. Als sie nach einem überstürzten Aufbruch am Bahnhof zufällig auf ihren Ex-Mann Bruno (Vadim Glowna) trifft, sieht sie ihn als letzten Ausweg aus der Verzweiflung ...

Drehbuch: Oskar Roehler
Kamera: Volker Bogdan, Hagen Bogdanski
Schnitt: Isabel Meier
Darsteller: Tonio Arango, Michael Gwisdek, Hannelore Elsner, Vadim Glowna, Jasmin Tabatabei

Presseinformationen

Spieltermine

Dieser Film läuft zur Zeit in keinem der Breitwand-Kinos
Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed