Der Anatolische Leopard

Ein kafkaeskes, schwarzhumoriges Szenario im Stile von Kaurismäki.
Fikret ist ein melancholischer Einzelgänger, der ein einsames Leben führt. Er widmet sich seit 22 Jahren seiner Arbeit als Direktor des ältesten Zoos der Türkei in der schläfrigen Hauptstadt Ankara. Wie ein Großteil des Landes befindet sich auch diese Institution in einem Privatisierungsprozess, dem aber ein Hindernis im Weg steht. Der älteste Bewohner des Zoos ist ein anatolischer Leopard, eine gefährdete Tierart, die in der Region heimisch und gesetzlich geschützt ist.
An Silvester stattet er dem Leoparden einen Besuch ab. Sichtlich beschwipst braucht er eine Weile, bis er merkt, dass sein alter Freund Hercules gestorben ist. Wenn das die Welt erführe, würde der Zoo privatisiert werden. Fikret und sein Assistent Gamze entschließen sich, das Ableben zu verbergen und täuschen eine Flucht des Leoparden vor. Dass sie dadurch mehrere absurde Verwicklungen in Gang setzen, ist klar.

Anadolu Leopari

DE/PL/TUR 2021, 103 Min., FSK ab 12 Jahren, OmU
Regie:
Emre Kayiş
Drehbuch:
Emre Kayiş
Besetzung:
Ugur Polat, Ipek Türktan, Tansu Biçer, Seyithan Özdemir
Kamera:
Nick Cooke
Filmographie:

2021 Der Anatolische Leopard
2015 The Translator (Short)
2014 The Couch (Short)
2013 Where Is My Brother? (Short)
2012 The Palm (Short)

Emre Kayiş wurde 1984 in Ankara geboren und hat sich seit seiner Kindheit dem Geschichten erzählen und der bildenden Kunst verschrieben. Nach einem BA-Abschluss in Jura und einer einjährigen Erfahrung als Rechtsreferendar kündigte er. Im Jahr 2012 wurde er an der London Film School für Filmmaking angenommen. Nachdem er bei zwei narrativen Kurzfilmen Regie geführt und sich in der Fotografie geübt hatte, schloss er sein Studium 2014 mit seinem Abschlussfilm "The Translator" ab, der weltweit auf mehr als 200 Filmfestivals wie Sarajevo, Premier Plans, Palm Springs und Montreal gezeigt wurde, 16 Preise gewann und für den besten Kurzfilm bei den 28. europäischen Filmpreisen nominiert war. Er ist ein Alumni von Sarajevo Talents und ein Mitglied der EFA.
Anadolu Leopari

DE/PL/TUR 2021, 103 Min., FSK ab 12 Jahren, OmU
Regie:
Emre Kayiş
Drehbuch:
Emre Kayiş
Besetzung:
Ugur Polat, Ipek Türktan, Tansu Biçer, Seyithan Özdemir
Kamera:
Nick Cooke
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898