Ein schwarzhumoriges Bild einer Generation, die alles hat, immer wieder alles probiert und immer wieder an der Utopie des perfekten Lebens scheitert.
Dina und Michael sind Anfang dreißig. Er ist Arzt, sie ist Schauspielerin. Die beiden passen gut zusammen, lieben einander seit Jahren. Warum sollten sie nicht den nächsten Schritt gehen, eine Familie gründen, ein Nest bauen? Dina empfindet Kinder-Großziehen als das Normalste der Welt. Jeder kann es, schon seit Hunderttausenden von Jahren. Michael fürchtet sich hingegen vor dem Programm, das abläuft, wenn man den ersten Schritt wagt. Er hat Angst vor den Erwartungen der anderen und einem Lebenskonzept, das schon da ist und in das man einfach hineinrutscht, ohne es selbst gestalten zu können. Gleich in der Eingangsszene gesteht er Dina, dass ihm manchmal der Gedanke durch den Kopf geht, sich lieber zu trennen. Dina sagt dazu nur ein Wort: Nö.



DE 2020, 119 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Dietrich Brüggemann
Drehbuch:
Anna Brüggemann, Dietrich Brüggemann
Besetzung:
Alexander Khoun, Anna Brüggemann, Isolde Barth, Hanns Zischler
Kamera:
Alexander Sass
Filmographie:

2020 Nö
2018 Tatort: Murot und das Murmeltier
2017 Tatort: Stau
2015 Heil
2014 Kreuzweg
2012 3 Zimmer/Küche/Bad
2011 One Shot
2010 Renn, wenn du kannst
2007 Kookaburra - Der Comedy Club
2006 Neun Szenen
2004 Warum läuft Herr V. Amok
2004 Mehr Licht

Dietrich Brüggemann wurde 1976 in München geboren und wuchs an verschiedenen Orten in Deutschland und Südafrika auf. Nach einem Semester Theaterwissenschaft in München, übernahm er Jobs beim Film. Er begann daraufhin ein Studium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, übernahm währenddessen die Regieassistenz bei zahlreichen Musikvideos und war in diversen Bands aktiv. 2006 stellte er seinen Abschlussfilm NEUN SZENEN vor. Bis heute war er an vielen Filmen und zahlreichen Musikvideos als Autor und Regisseur beteiligt; 2014 erhielt er für KREUZWEG den Silbernen Bären der Berlinale für das Beste Drehbuch. Als Musiker begleitet er regelmäßig experimentelle Stummfilmabende mit der Gruppe 43CHARACTERS im Deutschen Theater und anderswo. Die Musik für sämtliche eigenen Filme macht er seit HEIL selbst. 2017 gründete er die Band THEODOR SHITSTORM mit Desiree Klaeukens, ihr erstes Album veröffentlichten sie 2018/19.


DE 2020, 119 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Dietrich Brüggemann
Drehbuch:
Anna Brüggemann, Dietrich Brüggemann
Besetzung:
Alexander Khoun, Anna Brüggemann, Isolde Barth, Hanns Zischler
Kamera:
Alexander Sass

Empfehlungen

Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898