Logo FSFF - Startseite





Grußwort und Informationen


Ehrengast Michael Verhoeven


Special Guest Karl Markovics


Prominente Gäste auf dem Fünf Seen Filmfestival


Internationale Filmemacher auf dem Fünf Seen Filmfestival


Uraufführungen, internationale Premieren, Deutschlandpremieren, Bayernpremieren


Fokus Drehbuch - einzigartig in Deutschland


7 Räume 7 Künste


Gastländer Québec & Taiwan, Partnerland Indien


Filmgespräch am See: Realität und Fiktion – Verfilmte Zeitgeschichte(n)


   

Wim Wenders - Salz der Erde

25. Juli, Kino Starnberg

Er war da! Wim Wenders, der wohl bekannteste deutsche Regisseur, betrat gestern gegen 17 Uhr das Breitwand Kino Starnberg um seine neue Dokumentation „Das Salz der Erde“ zu präsentieren, die bisher nur in Cannes und am Münchner Filmfest zu sehen war. Das dokumentarische Porträt über das beeindruckende Werk des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado ist eine Zusammenfassung humanitärer Katastrophen der letzten 40 Jahre und dessen Kampf um Würde und Menschlichkeit.

Großer Andrang, vor der ausverkauften Vorstellung, in der viele in Kauf nahmen auf der Treppe zu sitzen, um ja nicht den Film und Wim Wenders zu verpassen. Auch die Vorstellung um 15 Uhr war bereits restlos ausverkauft. Bayern 2-Moderatorin Daniela Arnu moderierte das Filmgespräch vor und nach der Vorstellung. Die Zuschauer lernten einen sehr sympathischen Regisseur kennen, bescheiden und voller Leidenschaft für seinen Beruf, für den er lebt. Freizeit kennt er nicht, das Konzept Urlaub ist ihm fremd, „aber das ist bei Filmemachern nichts Ungewöhnliches“. Auch Sebastião Salgado lebt für seine Arbeit. Die beiden lernten sich vor einigen Jahren in Paris kennen, gemeinsam mit Salgados Sohn beschlossen sie ein Filmprojekt zu realisieren. Entstanden ist eine aufrüttelnde Dokumentation mit erschütternden Fotos von Kriegen und Hunger. Wim Wenders erzählt, dass ihm die Bilder während des Schneidens sehr nahe gegangen sind. Doch Sebastião Salgado und Wim Wenders hinterlassen ihre Zuschauer mit einer positiven Botschaft: Die Zerstörung der Erde kann rückgängig gemacht werden, neues Grün wächst auf von der Erosion gezeichneten brasilianischen Landschaft.





Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed