Logo FSFF - Startseite





Grußwort und Informationen


Ehrengast Michael Verhoeven


Special Guest Karl Markovics


Prominente Gäste auf dem Fünf Seen Filmfestival


Internationale Filmemacher auf dem Fünf Seen Filmfestival


Uraufführungen, internationale Premieren, Deutschlandpremieren, Bayernpremieren


Fokus Drehbuch - einzigartig in Deutschland


7 Räume 7 Künste


Gastländer Québec & Taiwan, Partnerland Indien


Filmgespräch am See: Realität und Fiktion – Verfilmte Zeitgeschichte(n)


   

Homo faber (drei Frauen)

Homo faber (3 Frauen) OmU






Filmpate: Kulturverein Herrsching e.V.

Land: CH
Jahr: 2014
Länge: 89 Min.
Regie: Richard Dindo
Produktion: Richard Dindo
Kamera: Richard Dindo, Sebastian Cruz
Drehbuch: Richard Dindo
Darsteller: Amanda Barron, Daphné Baiwir, Marthe Keller

Sektion: 7 Räume 7 Künste


Eine filmische Lektüre des Romans von Max Frisch.
Radikal und poetisch: eine faszinierende neuartige Form von Literaturverfilmung - und eine Liebeserklärung an die Frauen.
Walter Faber besucht seine Geliebte Ivy in New York - und trennt sich von ihr. Auf dem Schiff, das ihn nach Europa zurückbringen soll, begegnet er Sabeth. Sie treffen sich wieder in Paris, gehen zusammen auf Reisen und werden ein Liebespaar. Am Meeresstrand von Akrokorinth wird die junge Frau von einer Schlange gebissen und stirbt zwei Tage später in einem Athener Spital. Dort begegnet Faber seiner ehemaligen Verlobten Hanna, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht mehr gesehen hat.
Faber selber kommt im Film nicht vor. Er ist es, der die drei Frauen sieht, beobachtet und filmt, und der später mit Sätzen aus dem Buch seine eigenen Bilder beschreibt.
Walter Faber ist die Hauptfigur von Max Frischs weltberühmtem Roman "Homo faber", der 1991 von Volker Schlöndorff schon einmal verfilmt worden war (zum Vergleich ebenfalls im Festivalprogramm). Richard Dindo ging anders vor. Er hat das Buch dokumentarisch und gleichzeitig fiktionalisiert verfilmt. Gekonnt hat er den Stoff verdichtet und auf die Frauenfiguren fokussiert. Dindo zeigt das Geschehen aus Fabers Perspektive, als würde dieser selber filmen. Unsichtbar bleibend spricht Faber über die Frauen und seine Beziehungen zu ihnen - in Worten aus Frischs Roman.



07.08.2015
20:15 in Kino Breitwand Herrsching
Tickets
08.08.2015
20:00 in Dießen Augustinum
Tickets
09.08.2015
10:30 in Breitwand Starnberg
Tickets


Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed