Logo FSFF - Startseite





Grußwort und Informationen


Ehrengast Michael Verhoeven


Special Guest Karl Markovics


Prominente Gäste auf dem Fünf Seen Filmfestival


Internationale Filmemacher auf dem Fünf Seen Filmfestival


Uraufführungen, internationale Premieren, Deutschlandpremieren, Bayernpremieren


Fokus Drehbuch - einzigartig in Deutschland


7 Räume 7 Künste


Gastländer Québec & Taiwan, Partnerland Indien


Filmgespräch am See: Realität und Fiktion – Verfilmte Zeitgeschichte(n)


   

Winnetou 3

Winnetou 3 DE








Land: USA
Jahr: 1946
Länge: 93 Min.
Regie: Harald Reinl
Produktion: Horst Wendlandt
Kamera: Ernst W. Kalinke
Drehbuch: Harald G. Petersson, Jochen Joachim Bartsch
Darsteller: Pierre Brice, Lex Barker

Sektion: In Memoriam


Pierre Brice war Winnetou - ein Leben lang. Schweigsam, aufrecht, edelmütig. So ist die Filmfigur "Winnetou" Generationen von Kindern und Erwachsenen in Erinnerung geblieben. Pierre Brice erweckte den Apachen-Häuptling aus den Karl-May-Romanen zum Leben und wurde damit vor allem in Deutschland berühmt. Diesen Sommer ist Brice im Alter von 86 Jahren in Paris gestorben.

"Die Prärie brennt, Indianer-Pueblos explodieren, Ölwolken qualmen über Flüsse und Gletscher - mit Mann und Roß und Wagen versinken ganze Trecks im Erdboden. Wirklich fabelhaft gemacht. Man staunt, staunt, staunt." ( Hamburger Morgenpost, 28. Oktober 1965)
"
WINNETOU 3. TEIL ist technisch perfekt gemacht, die pyrotechnischen Szenen ebenso wie Unterwasserszenen imponieren, wie die Ritte, die katzenhafte Geschmeidigkeit Winnetous oder die Art und Weise, wie Old Shatterhand gleichzeitig dreizehn Feinde im Nahkampf knock-out schlägt. Das gereichte jedem Western zur Ehre."
(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6. November 1965)



08.08.2015
15:30 in Breitwand Starnberg
Tickets
09.08.2015
16:45 in Breitwand Schloß Seefeld
Tickets


Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed