Sonntag, 26. Mai 2024


Pachakútec. Zeit des Wandels

EINHUNDERTVIER MIT PROTAGONIST Claus-Peter Reisch

Catherine Breillats IM LETZTEN SOMMER

Die grenzenlose Kraft des Tangos

SOLD CITY MIT DISKUSSION

Mutiges Experiment über die Liebe

Ein besonderer Filmabend in Seefeld

Marcello Mastroianni 1924-2024

Fokus: Japan im Film

jonas Kaufmann als Andrea Chenier

15:15Seefeld Lounge: Max und die wil...
16:15Seefeld: Robot Dreams
17:15Seefeld Lounge: Joana Mallwitz ...
18:15Seefeld: Es sind die kleinen Dinge
19:30Seefeld Lounge: Auf trockenen G...
20:15Seefeld: It's Raining Men

14:00IF: Imaginäre Freunde
15:00Garfield - Eine Extra Portion A...
16:00IF: Imaginäre Freunde
17:00Sterben
18:00The Fall Guy
20:30Andrea lässt sich scheiden
20:30Zwischen uns das Leben

14:00IF: Imaginäre Freunde
14:15Garfield - Eine Extra Portion A...
15:00Garfield - Eine Extra Portion A...
15:15Das leere Grab
16:00Chantal im Märchenland
16:00IF: Imaginäre Freunde
16:15Mit einem Tiger schlafen
17:00Furiosa: A Mad Max Saga
17:15Die Reise nach Tokyo
18:00Zwischen uns das Leben, OmU
18:30Andrea lässt sich scheiden
18:30Das Zimmer der Wunder, OmU
19:45Der Junge dem die Welt gehört
20:00Von Vätern und Müttern, OmU
20:15Typhoon Club
20:30Der Kolibri. Chronik einer Lieb...
20:30Furiosa: A Mad Max Saga, OmU

Wunschfilm: Terra em transe

Seefeld, 24.9. um 20.30 Uhr mit Einführung

Ein Film des Regisseurs Glauber Rocha von 1967 über Politk, Macht Kirche und staat. Es gilt als sein wichtigstes und polemischtes Werk und wurde unbemerkt von der brasilianischen Militärdiktatur gedreht. Durch seine soziale Sprengkraft beweist das in mancherlei Hinsicht revolutionäre Werk Rochas seine Genialität und ist sein zentrales poetisches und politisches Manifest.
Portugiesisch mit dt. Untertiteln.

Adriano Celentano: Hände wie Samt

Starnberg, Mi 18.6. um 20.30 Uhr

\"Mani di velluto\" - so der italienische Titel der Komödie von Castellano & Piplo mit einem grandiosen Celentano in der Hauptrolle. Der Industrielle Guido hat ein spezielles Panzerglas entwickelt und patentieren lassen. Damit macht er sich alle Einbrecher zu Feinden. Eines Tages verliebt er sich in die Taschendiebin Tili. Um sie für sich zu gewinnen, gibt er sich als Gauner aus.
Der Film von 1979 bei uns in der Reihe \"Mein Lieblingsfilm\".

EXIL von Tony Gatlif

Starnberg, Mi 21.5. um 20.00 Uhr

Filmjournalist Thomas Lochte stellt den Wunschfilm vor.
Auf der Suche nach den eigenen Wurzeln machen sich die Immigrantenkinder Naïma und Zano auf die Reise in ihre alte Heimat Algerien. Nur mit Musik im Gepäck machen sie sich von Paris auf den Weg durch Spanien bis zum Mittelmeer. Die Rückkehr in das Land ihrer Kindheit, aus dem sie einst fliehen mussten, konfrontiert sie mit einer harten Wahrheit.

Lieblingsfilm April: Tango Lesson

Starnberg, Mi 16.4. um 20.15

Die Filmemacherin Sally Potter widmete sich in diesem Film mit Leib und Seele der Faszination des Tangos. In einem bildgewaltigen Film wird auf vielschichtige Art die Welt des Tango Argentino inszeniert, dass Tango Lesson auch ohne Handlung bereits ein absolut faszinierender Film wäre, der den Zuschauer allein durch die tänzerischen Darstellungen, die verführerische Musik und die wunderbare visuelle Ästhetik in seinen Bann zu ziehen vermag. Sally Potter spielt selbst die Rolle der Drehbuchautorin, die in dem Zusammentreffen mit einem faszinierenden Tangotänzer der Magie dieses Tanzes verfällt.

Michael Caine zum 75. Geburtstag

Seefeld, Lounge 14.3.-20.3.08

Der große britische Schauspieler Michael Caine wird 75! Ihm widmen wir eine kleine Retrospektive seiner eindrucksvollsten Filme. Unter anderem das Original und Remake von \"Sleuth -Mord mit kleinen Fehlern\", in dem beide Male Michael Caine die Hauptrolle, 1972 als der junge Gegenspieler, 2007 als der Ältere, im mörderischen Katz-und Maus Spiel zwischen zwei Männern spielt.

Freitag 14.3. ab ca 22.00 Uhr (im Rahmen des Jazzperado)
\"Gottes Werk und Teufels Beitrag\" von Lasse Hallstom, USA 1999
Die klassische Geschichte eines jungen Mannes, der sein Zuhause verläßt, sich von seinem (Zieh-)Vater abgrenzt und seinen Platz im Leben findet.

Samstag, 15.2. um 22.30 Uhr
\"Dressed to Kill\" von Brian de Palma, USA 1980
Ein Thriller als erotisch aufgeladenes, virtuoses und atemberaubendes Vexierspiel.

Sonntag, 16.3. um 11.30 Uhr, Mittwoch 20.00 Uhr
\"Hannah und ihre Schwestern\" von Woody Allen, UsA 1986
Drei Oscars gab es für die ironische Nabelschau auf die New Yorker Bohème und ihre Krisen, Ängste und Probleme am Beispiel einer reichen Künstlerfamilie.

Mittwoch 26.3. um 20.00 Uhr OV
Das Original von \"Sleuth - Mord mit kleinen Fehlern\" von Joseph Mankiewicz, GB 1972
Michael Caine als junger Widersacher gegen Laurence Olivier als berühmten Krimiautor.
Diesen Film zeigen wir in einer seltenen Originalversion.

dazu in Starnberg + Herrsching
die aktuelle Verfilmung von \"Sleuth - 1 Mord für 2\" von Kenneth Branagh, mit Jude Law, ebenfalls im englischen Original.
16.3. um 11.00 + 18.3. um 19.00 Uhr Starnberg
14.3. + 19.3. um 19.00 Uhr in Herrsching

Mein Lieblingsfilm: Kolya

Seefeld. Lounge, 1.+3.3.08

Der starnberger Merkur präsentiert den Lieblingsfilm der Leser:
Kolya von Jan Sverak. Mit einer Einführung von Thomas Lochte.

Farewell, my lovely

Seefeld, Lounge 23.1. um 19.30 Uhr

Spannender Kriminalfilm nach Raymond Chandler. Privatdetektiv Marlowe soll nach einer Verschollenden suchen, was zu einem lebensgefährlichen Abenteuer wird. Bis ins Detail stimminger und trefflich besetzter Film mit Robert Mitchum und Charlotte Rampling.
Eine Einführung vor dem Film durch Thomas Lochte.

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching