Mittwoch, 18. Juli 2018


Mittwoch, 27.06.18, 19:30 Uhr, Gauting
BILLY WILDER RETROSPEKTIVE

Mittwoch, 18.07.18, 20:00 Uhr, Starnberg & Gauting
Preview: Mamma Mia! Here We Go Again

Mittwoch, 18.07.18, 20 Uhr, Seefeld
Künstlerfilm im Gespräch: Dieter Roth

Mittwoch, 25.07.17, 18:00 Uhr, Starnberg
Oper Live: Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2018: Lohengrin

Mittwoch, 25.07.18, 19:00 Uhr, Starnberg
Wunschfilm: Trio Infernal

Mittwoch, 25.07.2018, 20:00 Uhr, Gauting
Preview: Ant Man and the Wasp 3D

Mittwoch, 25.07.18, 20:00 Uhr, Gauting
Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in Gauting

DONNERSTAG, 26.07.18, 19:30 UHR, GAUTING
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Foxtrot

FREITAG, 27.07.18, 19:30 UHR, Seefeld
Tango im Kino:
Sehnsucht nach Umarmung / Désir d´Abrazo

Sonntag, 29.07.17, 17:30 Uhr, Gauting
B12 - Gestorben wird im nächsten Leben

18:00Seefeld: Foxtrot
18:00Seefeld Lounge: Papst Franziskus -...
20:00Seefeld: Dieter Roth
20:00Seefeld Lounge: Nico 1988
21:45Seefeld Lounge: Zama

16:00Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monst...
17:00Die Wunderübung
18:00Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monst...
18:45Papst Franziskus - Ein Mann seines...
20:00Mamma Mia - Here We Go Again
20:30Die Farbe des Horizonts, OmU

15:00Der Buchladen der Florence Green
16:00Meine teuflisch gute Freundin
16:30Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monst...
18:00Auf der Suche nach Ingmar Bergman
18:00Die brillante Mademoiselle Neïla
18:00Kolyma - Die Straße der Knochen
18:00Papst Franziskus - Ein Mann seines...
18:30Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monst...
19:30Zeugin der Anklage
20:00Candelaria - Ein kubanischer Sommer
20:00Mamma Mia - Here We Go Again
20:30Love, Simon
20:30Ocean's Eight


Film im italienischen Original: C’eravamo tanto amati

Dienstag, 28.11.17, Gauting & Mittwoch, 29.11.17, Starnberg, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

C’eravamo tanto amati/Wir hatten uns so geliebt

It, 1974, 124 Min., ital. mit deutschen Untertiteln
Regie: Ettore Scola


Das ist eine der allerschönsten Liebeserklärungen ans Kino, an die Italianità, ans Leben und Lieben. Nino Manfredi, Vittorio Gassman, Stefano Satta Flores und Stefania Sandrelli spielen die Hauptrollen in dieser Reise durch Italiens buntes Treiben im dritten Viertel des 20. Jahrhunderts. Figuren wie De Sica, Fellini und Mastroianni treten als sie selber auf. Wir folgen in Scolas filmischer Perle dem Lebensweg dreier Freunde im Italien der Nachkriegsjahrzehnte und erleben, wie Menschen sich über die Zeit hinweg entwickeln können. Der Film blendet aus der Zeit seiner Entstehung zurück in die Zeit der Resistanza, um kaleidoskopartig unter anderem die Geschichte der italienischen Linken zwischen Utopie und Anpassung zu entfalten und über eine der Figuren auch die Geschichte des italienischen Kinos.

"C'eravamo tanto amati" ist ein Film, der ans Herz geht und der uns gleichzeitig ein Land und seine Menschen über eine lebensnahe Erzählung nahe bringt. Eine schwungvolle, unterhaltsame, elegante Tragikomödie, die ihren bitteren Tenor mit satirischen Zwischentönen ausbalanciert.



© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching