1. Der FÜNF SEEN FILMPREIS geht an GOTT EXISTIERT, IHR NAME IST PETRUNYA (©Jörg Reuther)

  2. Die Dampferfahrt versprühte auch 2019 wieder viel Glanz (©Jörg Reuther)

  3. TEMPO NUOVO begleitete die DAMPFERFAHRT (© Antje Bultmann)

  4. FÜNF SEEN FILMPREIS Gewinnerin Teona Strugar Mitevska jubelt (©Jörg Reuther)

  5. Regisseurin Maryam Zaree gewinnt den fsff Dokumentarfilmpreis für BORN IN EVIN (©Jörg Reuther)

  6. THE MAN WHO SURPRISED EVERYONE gewinnt den Preis PERSPEKTIVE JUNGES KINO (© Pavel Broz)

  7. VOICE OVER - Gewinner des GOLDENEN GLÜHWÜRMCHENS (©Jörg Reuther)

  8. JAZZ IM KINO Live: Markus Stockhausen (© Pavel Broz)

  9. Drehbuchpanel: Raum für Freiheit: Laila Stieler und Christine Repond (© Ronny Heine)

  10. Barbara Auer erhält den Hannelore-Elsner-Preis 2019 (© Pavel Broz)

  11. Grosser Andrang beim Empfang unseres Gastlandes TAIWAN (© Pavel Broz)

  12. TubeMunich meets fsff (© Ronny Heine)

  13. DACHS Drehbuch Preisträger Nils Mohl für ES GILT DAS GESPROCHENE WORT (© Jörg Reuther)

  14. Beste Stimmung in der Schloßberghalle bei der Verleihung des Hannelore-Elsner-Preises (© Pavel Broz)

  15. Regisseur Tom Tykwer im Austausch mit dem Publikum (© Pavel Broz)

  16. Hauptdarsteller Lea Freund und Tim Bülow ZWISCHEN UNS DIE MAUER (© Pavel Broz)

  17. Das Filmteam des Eröffnungsfilms ZWISCHEN UNS DIE MAUER (© Pavel Broz)

  18. Ehrengast Caroline Link und Matthias Helwig

  19. LYRIK IM KINO mit Anton G. Leitner und Moses Wolff (© Pavel Broz)

Regisseurin &
OSCAR-Preisträgerin

Caroline Link
Ehrengast des 13. fsff

Für ihren Spielfilm NIRGENDWO IN AFRIKA erhielt sie 2003 einen OSCAR. Jüngst feierte sie mit der Verfilmung von Hape Kerkelings Kindheit Erfolge. Als Ehrengast kommt die Münchner Regisseurin Caroline Link nun zum diesjährigen 13. Fünf Seen Filmfestival.
"Schon lange ist Caroline Link mit dem Fünf Seen Filmfestival verbunden. Hier hat sie schon in der einen oder anderen Sektion ihre Filme präsentiert und das Festival lieben gelernt. Ich bewundere Caroline Links Arbeit nicht seit dem OSCAR-Gewinn, sondern schon von ihren ersten Anfängen nach der Zeit an der Hochschule für Fernsehen und Film, die wir beide besucht haben", betont Festivalleiter Matthias Helwig.

Links filmische Werke passen wunderbar zum diesjährigen Festivalthema "Raum". Matthias Helwig: "Caroline Link erschafft Räume - Klangräume für das junge taube Mädchen in JENSEITS DER STILLE, Fluchträume wie in EXIT MARRAKESH, Beziehungsräume wie IM WINTER EIN JAHR oder Sehnsuchtsräume, die nicht nur Sehnsucht sind, wie in NIRGENDWO IN AFRIKA. In ihrem neuesten Film lässt sie nicht nur eine Zeit, sondern auch Räume, die wir alle kennen, den Laden um die Ecke, die Straße, die kleinen Wohnungen, ja eine ganze Gegend im Ruhrgebiet wieder auferstehen. Während der neun Festivaltage dürfen sich Kinofans auf DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT, den in Starnberg gedrehte Film PÜNKTCHEN UND ANTON sowie NIRGENDWO IN AFRIKA freuen.

Pressemitteilung