1. Daniel O'Dochartaigh, Sandra Wollner, Andreas Pichler, Monica Willi. Ronny Trocker (abwesend) gewann mit DIE EINSIEDLER den Fünf Seen Filmpreis.

  2. Alle Jurys und die Gewinner auf der Bühne bei der Abschlussfeier und Preisverleihung in der Schlossberghalle Starnberg am 5. August 2017

  3. Traumhafte Open-Air-Spielstätten wie hier direkt am Wörthsee-Ufer

  4. Eröffnungsfeier am 27. Juli in der voll besetzten Schlossberghalle Starnberg

  5. Fulminante Eröffnungsfeier mit MAUDIE-Darstellerin Kari Matchett, Eva Mattes, Michaela May, Christoph Ott und Christoph Hahn (beide NFP) sowie Festivalleiter Matthias Helwig

  6. Die Schülerinnen von "Neues Tanzen Starnberg" vor der Vorführung von DANCER

  7. Abendstimmung am Starnberger See bei der Verleihung des DACHS-Drehbuchpreises im Ruderclub Starnberg

  8. Festivalleiter Matthias Helwig mit dem diesjährigen Ehrengast, Oscar-Preisträger und Meisterregisseur István Szabó.

  9. Ehrengast Eva Mattes mit Festivalleiter Matthias Helwig vor der Vorstellung von "Das Sams" und "Deutschland bleiche Mutter"

  10. Abendstimmung auf der legendären Festival-Dampferfahrt mit Open-Air-Kino und Prämierung des besten Kurzfilms

DOCUMENTARY PRIZE

Documentaries are becoming more and more important in an ever-changing world with a lack of transparency. What makes a good documentary? In which direction does it go? Two documentaries radically take their own story as an occasion for a cinematic perspective this year. UNTEN and LIEBES ICH begin with their own questions and try to explain the processes of this world.
CALABRIA, SECONDO ME, and TITITA find protagonists which may not be so striking at first glance, but then show the whole richness of life.
UNTITLED and SPIRA MIRABILIS finally try to take on new paths regarding the form and answer philosophical questions in life, namely immortality or absolute freedom.

The Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg is once again sponsoring the documentary prize, endowed with 3000 Euro.