Podiumsdiskussion über Widerstand mit Film Wackersdorf

Donnerstag, 27.09.18, 19:30 Uhr, Gauting

Gautinger Filmgespräch

WACKERSDORF ist ein packendes Polit-Drama über die Hintergründe, die zu dem legendären Protest gegen den Bau der WAA in der Oberpfalz führten. Johannes Zeiler (FAUST) spielt den Lokalpolitiker Hans Schuierer, der seine Karriere und seine Zukunft aufs Spiel setzte, weil er kompromisslos für Recht und Gerechtigkeit kämpfte. An Originalschauplätzen im Landkreis Schwandorf gedreht, verfolgt der Film die Geburtsstunde der zivilen Widerstandsbewegung in der BRD. Ein Plädoyer für demokratische Werte und Bürgerengagement, heute so aktuell wie damals.

Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis auf dem Filmfest München!

Weitere Filminfos und Reservierung: Wackersdorf

Welt-Alzheimertag: Für Dich dreh ich die Zeit zurück

Sonntag, 23.09.18, 11:00 Uhr, Starnberg

B>Im Rahmen des Weltalzheimertag

Spielfilm Deutschland/Österreich 2017

Für Hartmut ist seine Ehefrau Erika die Liebe seines Lebens. Mit aller Kraft stemmt er sich gegen ihre Alzheimer-Erkrankung. Merkzettel und alte Fotoalben sollen helfen, die Lücken in ihrem Gedächtnis wieder zu schließen. Hartmuts Geduld wird oft auf die Probe gestellt, vor allem, wenn die eigene Frau eher seinen Nachbarn Jochen wiederkennt als ihren eigenen Mann. Den Rat der Ärztin, seine Frau endlich in eine Betreuungseinrichtung zu geben, lehnt Hartmut empört ab. Wie ein Wunder erscheint es ihm, als Erika beim Klang von alten Disco-Hits spontan anfängt zu tanzen, als ob sie niemals einen Tanzschritt vergessen hätte. Obwohl sie danach wieder zurück in ihre eigene Welt fällt, erkennt Hartmut seine Chance. Wenn er es schaffen würde, die Zeit zurückzudrehen, könnte er seiner großen Liebe Erika noch einmal bewusst ganz nahe sein.

So lässt er die 70er mit psychedelischen Tapeten und Disco-Musik wieder aufleben und gestaltet ihre gemeinsame Wohnung um. Während Sohn Thomas seinen Vater für verrückt erklärt, glaubt Enkelin Helena an Opas unkonventionelle Idee. Doch bei Erikas Reise in die Vergangenheit kommen Familiengeheimnisse ans Licht, die besser in Vergessenheit geblieben wären.

Weitere Filminfos und Reservierung: Vergiss mein nicht

Babylon Berlin im Kino

Alle Folgen an zwei Tagen im Kino Gauting

16 Stunden großes Kino MUSS ins Kino! Exklusiv im Kino Gauting: BABYLON BERLIN - Berlin im Frühjahr 1929: Eine Metropole in Aufruhr. Ökonomie und Kultur, Politik und Unterwelt – alles befindet sich in radikalem Wandel. Spekulation und Inflation zehren bereits an den Grundfesten der immer noch jungen Weimarer Republik. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit stehen in starkem Kontrast zu Exzess und Luxus des Nachtlebens und der überbordenden kreativen Energie der Stadt.

Auf der Basis der international erfolgreichen Bestseller-Serie von Volker Kutscher wird in 16 Episoden das ganze Panoptikum der aufregendsten Stadt der Welt in den 1920er Jahren zwischen Drogen und Politik, Mord und Kunst, Emanzipation und Extremismus aufgeblättert.

Die Autoren und Regisseure betonen die Aktualität der Serie: In den 20er Jahren ist vorwiegend Party-Stimmung. Nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg sind die Väter nicht zuhause und die Söhne und Töchter tanzen auf den Tischen. Möglich ist dies durch die Abwesenheit von Autorität, wie in Berlin nach dem Mauerfall. Aber dann, gegen Ende der Zwanziger geht es immer mehr Leuten zu schnell, die Welt wird zu verwirrend, zu unübersichtlich und der Ruf nach der eisernen Faust wird lauter und lauter. Im Laufe unserer Arbeit an BABYLON BERLIN glich sich die Welt immer mehr dieser Stimmung an. Unsere Serie ist von nahezu zwingender Aktualität.“
Babylon Berlin wurde unter anderem ausgezeichnet mit vier Deutschen Fernsehpreisen, 14 Grimme-Preisen, der Goldenen Kamera und dem Bayerischen Fernsehpreis.

VORSTELLUNGEN 22.09.:
13:00 – 14:30 Episode 1 & 2, 14:30 – 15:00 Pause,
14:45 – 16:15 EPISODE 3 & 4, 16:30 – 17:00 Pause
16:30 - 18:00 EPISODE 5 & 6, 18:30 - 20:30 Pause
18:15 - 19:45 EPISODE 7 & 8

VORSTELLUNGEN 23.09.:
10:00 – 11:30 Episode 9 & 10, 11:30 – 12:00 Pause,
12:00 – 13:30 EPISODE 11 & 12, 13:30 – 15:00 Pause
15:00 - 16:30 EPISODE 13 & 14, 16:30 - 17:00 Pause
17:00 - 18:30 EPISODE 15 & 16

TICKETS:
Alle Filme 49,00 Euro
Tagesticket: 25,00 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Babylon Berlin

Agenda 21: Auf der Jagd - Wem gehört die Natur

Dienstag, 18.09.18, 19:30 Uhr, Seefeld

Doku über den Wald und den Eingriff des Menschen

In ihrem Dokumentarfilm Auf der Jagd - Wem gehört die Natur? beschäftigt sich Regisseurin Alice Agneskirchner mit komplexen Fragen rund um das Thema Natur: So fragt sie etwa danach, wem die Natur eigentlich gehört - den Menschen, den Tieren oder vielleicht niemandem? Gibt es so etwas wie unberührte Natur überhaupt noch? Dafür wendet sie sich dem deutschen Wald zu und zeigt, wie viele archaische Lebensräume hierzulande tatsächlich noch existieren. Sie befragt Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte.
Wie ist hierzulande das Zusammenleben zwischen Mensch und Natur geregelt und wer bestimmt, wie viele Wildtiere von Jägern geschossen werden dürfen? Wie geht der Mensch mit dem bisschen Natur um, das noch da ist?

Gespräch mit Biologe Prof. Dr. Reichholf

FSFF Wunschfilm: 12 Uhr Mittags

Mittwoch, 12.09.18, 18:30 Uhr

Im Rahmen der ZEIT Filmreihe des 12. Fünf Seen Filmfestival

Regisseure haben sich immer mit der Zeit beschäftigt, weil sie Wesen des Kinofilms ist.
Ein Klassiker der Filmgeschichte: Fred Zinnemanns 12 UHR MITTAGS - HIGH NOON.
Der Film dauert 95 Minuten und spielt in 95 Minuten. Sie beginnt um 10:30 Uhr, Sonntagmittag.
Will Kane will den Sheriffstern an den Nagel hängen und heiraten. Da kommt die Nachricht, dass der Verbrecher, den er ins Gefängnis gesteckt hat, in die Stadt zurückgekehrt ist um sich zu rächen. Er fragt all die guten Bürger, ob sie ihm helfen, aber am Ende ist er alleine. Es ist 12 Uhr- mittags.

Mit Einführung von Thomas Lochte, Filmjournalist

Weitere Filminfos und Reservierung: 12 Uhr mittags

Lesung mit Josef Bierbichler: Mittelreich

Montag, 10.09.2018 19:30 Uhr, Schlossberghalle Starnberg

Natürlich denkt man zuerst an den Schauspieler, wenn man dieses Buch in Händen hält, und ist gespannt darauf, ob hier ein Künstler, der zeitlebens der Sprache Gestalt verliehen hat, so einfach die Seiten wechseln kann. Um es gleich zu sagen, Bierbichler kann’s. Wer daran zweifelt, mag sich den Roman laut vorlesen und bemerkt neben dem Geschrieben eine zweite Qualität: Der Roman klingt, er dröhnt fast.

Weitere Filminfos und Reservierung: Lesung Mittelreich

KONZERT: Ludwig Seuss + Abi Wallenstein & FILM Namrud

Sonntag, 09.09.2018, 19:30, in Schlossberghalle Starnberg

Vor dem Film Namrud geben die Hamburger Blueslegende Abi Wallenstein und das Münchener Boogie- und Zydeco-Urgestein Ludwig Seuss einen gemeinsamen Konzertabend, begleitet von Schlagzeuger Christoph Buhle.

Weitere Filminfos und Reservierung: Konzert & Film

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898