Willy Fritsch Abend: Film & Lesung

Dienstag, 12.09.17, 18:00, Kino Gauting

Autorin Heike Goldbach begleitet eine kleine Reminszenz an einen der bekanntesten UFA-Schauspieler der 20er und 30er Jahre!

Ihre erste Buchveröffentlichung ist einem Aha-Erlebnis geschuldet und war nicht geplant. Nur zufällig wurde sie auf den ihr zuvor unbekannten, aber zeitweilig beliebtesten Schauspieler der deutschen Filmgeschichte aufmerksam. Die Verwunderung darüber, dass Willy Fritsch trotz seiner ein halbes Jahrhundert währenden Bekanntheit, von der Weimarer Republik bis in die 1960er Jahre hinein, in der gegenwärtigen Wahrnehmung gegenüber anderen Darstellern derselben Epoche kaum eine Rolle spielt, führte zu neugierigen Recherchen nach möglichen Gründen dafür. Was als Hobby begann, endete nach acht Jahren in der verdienten Biografie über den Schauspieler und schließt eine Lücke der deutschen Filmbibliothek.

Programm:

18:00 Uhr

Einleitung: Warum ein Willy Fritsch-Abend? Welche Filme erwarten uns?
Filmvorführung: „Die Drei von der Tankstelle“ (Musikfilm, 1930)
Kapitellesung zum vorgenannten Film aus dem Buch „Ein Feuerwerk an Charme. Willy Fritsch. Der Ufa-Schauspieler“ (2017)
Fragen & Antworten: Wer war Willy Fritsch als Mensch und Schauspieler?

20:30 Uhr
Filmvorführung: „Glückskinder“ (Komödie, 1936)

Medienbeitrag

Alpzyt: Filmgespräch mit Regisseur Thomas Rickenmann

08.09.17, 19:00 Uhr, Seefeld
09.09.17, 16:00 Uhr, Gauting

In Anwesenheit des Schweizer Regisseurs Thomas Rickenmann

Dokumentation über 3 Bergbauern-Familien auf der Alp


Drei Jahre nach Z'Alp kehrt Regisseur Thomas Rickenmann zu den drei Bergbauern-Familien zurück, deren Alpaufzug er damals mit der Kamera begleitete. Die Dokumentation Alpzyt zeigt die Familien nun den ganzen Sommer über bei ihrer Arbeit und ihrem Alltag auf der Alp – im Berner Oberland, Alpstein und in der Zentralschweiz. Unverstellt und detailliert, macht der Film das entbehrungsreiche Leben als Bergbauer für den Zuschauer erfahr- und greifbar. Ausgestattet mit vielen intimen und persönlichen Momenten, besticht der Film aber auch mit seinen hypnotischen, prächtigen Landschafts- und Panorama-Bildern.

Weitere Filminfos und Reservierung: Alpzyt

Film des Monats: Der Tod von Ludwig XIV.

Mittwoch, 06.09.17, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigt das Kino Breitwand das Historien-Drama "Der Tod von Ludwig XIV.".

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig.

Der große absolutistische Herrscher kämpft mit dem Tod: das Historien-Drama „Der Tod von Ludwig XIV.“ widmet sich den letzten, qualvollen Lebenswochen des Sonnenkönigs. Der sterbende Monarch erscheint hier so gar nicht als der strahlende, glanzvolle und vor Kraft strotzende Herrscher. Das atmosphärische, von bedrückender Stimmung geprägte Kammerspiel zeigt einen Totentanz auf engstem Raum. Und präsentiert einen herausragenden Hauptdarsteller, der den Film trägt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der Tod von Ludwig XIV.

Kleine Werkschau: Roland Gräf

23. + 30.08.17 & 06.09.17

Am 11. Mai 2017 ist Roland Gräf im Alter von 82 Jahren verstorben.

Die DEFA (Deutsche Film AG) verdankt dem deutschen Regisseur, Kameramann und Drehbuchautor einige ihrer wichtigsten Arbeiten der 1960er bis frühen 1990er Jahre. Als Hommage an den Künstler Gräf präsentieren wir nun drei seiner seltener gespielten Regiearbeiten.

Termine:

P.S.

23.08.17, 19:00 Uhr, Kino Gauting

Fariaho ...!
30.08.17, 19:00 Uhr, Kino Gauting

Das Haus am Fluss
23.08.17, 20:00 Uhr, Kino Seefeld
06.09.17, 19:00 Uhr, Kino Gauting

Weitere Infos zu Roland Gräf

Filmgespräch: Als Paul über das Meer kam

Dienstag, 05.09.17, 20:00 Uhr, Seefeld

Filmgespräch mit Regisseur Jakob Preuss und Paul Nkamani

Aus einer zufälligen Begegnung in einem Flüchtlingscamp an der Küste Marokkos entsteht ein filmisches Tagebuch über Flucht und Migration von Afrika nach Europa: Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss gibt dem Kameruner Paul Nkamani als einem von Millionen Flüchtlingen ein Gesicht. Ehrlich wird diese intensive Dokumentation dadurch, dass Preuss in ihrem Verlauf nicht mehr nur Beobachter bleibt, sondern Position beziehen muss und selbst Teil der Geschichte Pauls wird.

Film lief auf dem FSFF 2017 in der Sektion "Horizonte-Filmpreis"

Weitere Filminfos und Reservierung: Als Paul über das Meer kam

Gautinger Ferienprogramm

Kino Breitwand Gauting

Das Kino Breitwand Gauting ist zum 1. Mal beim Gautinger Ferienprogramm dabei!
Und das mit 5 Filmen!


So macht den Auftakt am 10. August Greenpeace, die persönlich kommen und ihren Film How to change the world zeigen – über ihre Geschichte bis hin zur heutigen Umweltbewegung. Ein bewegender Film darüber, wie alles bei ihnen begann – und jeder die Welt verändern kann – auch heute!“ Es folgen More than honey, ein Film über das Leben der Bienen und ihre Wichtigkeit für unsere Ernährung - die Imkerein Ruth Spork vom Starnberger Imkerverein stellt den Film vor und steht dann für Fragen rund um die Bienen zur Verfügung.

Ein Highlight: der berühmte Filmregisseur Bertram Verhaag kommt am 22. August – und erklärt den Kindern, wie man Filme macht – was man dazu braucht, wie man Filmregisseur wird, wie lang es dauert, bis ein Film fertig ist und dann auch ins Kino kommt – und steht für alle Fragen rund ums Filmemachen zur Verfügung. Nach ein paar lustigen und beeindruckenden Trailern zu seiner Arbeit vom Bauer mit den Regenwürmern, über das Glück der Kühe, dem Bauern der das Gras wachsen hört etc. zeigt er seinen Film über Prinz Charles und seine Farm in England, erzählt über seine Arbeit und Begegnung mit einem echten Prinz – und warum der Film in England nicht gezeigt werden darf.

Zum Abschluss wird der Dokumentarfilm Schmutzige Schokolade von Miki Mistrati gezeigt, der es geschafft hat mit versteckter Kamera einen Film über die Kinderarbeit auf den Kakaoplantagen in Afrika zu drehen, um diesen Skandal aufzudecken und die Schokoladenproduzenten mit den Fakten zu konfrontieren.

Termine:

How to change the world - Filmgespräch mit Greenpeace
Donnerstag, 10. August 2017, 16 - 18.30 Uhr

More than honey – über die Wichtigkeit der Bienen für unsere Ernährung. Filmgespräch mit Imkerin Ruth Spork
Montag, 21. August 2017, 18 – 20 Uhr

Wie macht man einen Film? – mit Filmregisseur Bertram Verhaag
Dienstag, 22. August 2017, 17 – 18.30 Uhr

Der Bauer und sein Prinz – mit Filmregisseur Bertram Verhaag
Dienstag, 22. August 2017, 18.30 – 20 Uhr

Schmutzige Schokolade
Nutella, Kinderschokolade, Überraschungseier – woher kommt die Schokolade?
Montag, 4. September 2017, 17 – 18.30 Uhr

Ausführliche Infos zu allen Veranstaltungen hier

Tango im Kino: Melodìa de Arabal

Freitag, 25.08.2017, 19:30 Uhr, Gauting

Anlässlich der 31. Langen Tangonacht laden wir Sie ein ins Kino Breitwand Gauting und zeigen dort den Film-Klassiker Melodìa de Arabal. (FR/ARG, 1932, 82 Min., Regie: Louis Gasnier, spanisch-sprachige Originalfassung mit engl. Untertiteln)
Damit setzen wir unsere Retrospektive von Tangofilmen mit dem legendären Tango-Sänger und -Schauspieler Carlos Gardel in den Hauptrollen fort.

Im Anschluss Tango-Tanz im Kinofoyer (1. Stock)
Zuvor bietet Ralf Sartori von "Tango à la carte", zusammen mit Janine Holzer, noch eine kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen, um gleich mittanzen zu können.

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592 Impressum Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898