Nordlichter - Filme aus Skandinavien: 22. - 26.11.17

5 handverlesene, aktuelle skandinavische Filme in der Originalsprache

Wir laden Sie herzlich zur skandinavischen Filmreihe: Nordlichter im Kino Breitwand ein!

Nordlichter: Neues skandinavisches Kino
Nordlichter stehen für skurrile, bunte, lustige, ernsthafte, vor allem auch lakonische
Erzählungen aus Schweden. Norwegen, Island, Dänemark und Finnland und damit aus
manchmal sehr dünn besiedelten Regionen. Es sind Filme, die nur auf Festivals ausgewertet
wurden und bisher nicht und wahrscheinlich niemals den Weg in die deutschen
Kinos finden werden. Dadurch bieten sie die einmalige Gelegenheit, andere Länder und
auch eine andere Art von Filmerzählungen zu entdecken.

Die Filme der Nordlichter sind: "AKKILAHTO", "GRAND HOTEL", "I BLODET", "REYKJAVIK" und "SMASTAD"

Filmbeschreibungen, Termine und weitere Infos im Kino Breitwand Programmheft oder unter www.nordlichter-film.de


Tango im Kino: Tango Queerido

Freitag, 24.11.17, 19:30 Uhr, Seefeld

Im Rahmen der 34. Langen Tangonacht zeigen wir den Dokumentarfilm Tango Queerido von Liliana Furió.

Ab ca. 21.00 Uhr: Tango-Tanzen in der Lounge, mit einer Einführung von Ralf Sartori, Tango à la carte und Janine Holzer.


Weitere Filminfos und Reservierung: Tango Queerido

Living Longer - Länger leben

Starnberg, 29.1..2018, 15:00 Uhr

Länger leben – was uns erwartet

Kooperationsveranstaltung mit dem Kino Breitwand mit anschließendem Filmgespräch

Die Jugend(lichkeit) beherrscht noch immer unser gesellschaftliches Leitbild. Alle wollen länger leben, doch niemand will alt sein! Ein Widerspruch in sich, ein Tabu. Der Film „Länger leben - was uns erwartet“ möchte Menschen jeden Alters dazu ermutigen, sich mit dem Alt-Werden und Alt-Sein auseinanderzusetzen. Der Gesellschaft möchte er begreiflich machen, dass die Tatsache, dass immer mehr Menschen alt werden, nicht als Bedrohung, sondern als Reichtum und als Chance gesehen werden kann. Dazu bedarf es realistischer und differenzierter Altersbilder.

Um die Vielschichtigkeit und den Facettenreichtum des Älterwerdens aufzuzeigen, werden in diesem Film Menschen ab 60 interviewt. Sie berichten von ihren Erfahren, davon, was sie bewegt, was sich bei Ihnen verändert hat, wie sie das eigene Älterwerden erleben. Als Einstieg dienen dabei Aussagen von Jüngeren, wie sie auf das Alter und „die Alten“ blicken.

Ein sicher interessanter Film, dessen Aussagen bei den Zuschauern sowohl Zustimmung als auch Widerspruch finden werden.

Aus diesem Grund laden wir Sie im Anschluss an den Film auch einem Gespräch mit einigen Mitgliedern der Filmcrew ein.

Film im spanischen Original: Isla Bonita

14.11.17, Gauting & 19.11.17, Starnberg & 22.11.17 Seefeld, je 19 Uhr

Auf der Insel Menorca spielt diese wunderbare Sommerkomödie!

Am Dienstag, 14.11.17, 19 Uhr mit Einführung von Dr. Verena Schmöller

Isla Bonita
Regie: Fernando Colomo, 101 Min

Fernando, ein alternder Werbefilmer, besucht seinen Freund Miguel Angel auf der Insel Menorca, um dem Alltag in Madrid zu entfliehen. Da Miguel Angel jedoch keinen Platz in seinem Haus hat, quartiert er ihn bei seiner Künstlerfreundin Nuria ein. Bei ihr fühlt sich Fernando auf einmal wieder jung und verliebt sich, doch alles geht drunter und drüber. Nuria muss plötzlich die Insel verlassen, und Fernando freundet sich mit Olivia, Miguel Angels Tochter an, die gerade selbst einige amouröse Konflikte zu lösen hat.

Ein entspannter Sommerfilm, der mit dem Hauptpreis bei den Sant Jordi Awards ausgezeichnet wurde.

Weitere Filminfos und Reservierung: Isla Bonita, OmU

Wunschfilm im November: Miss Hokusai

Mittwoch, 22.11.17, 19:00 Uhr, Herrsching

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Ein weiterer Beweis dafür, dass Animationsfilme keineswegs nur für Kinder sind, ist „Miss Hokusai“, ein biographischer Film über den legendären Künstler Hokusai, der zusammen mit seiner Tochter Anfang des 19 Jahrhunderts im heutigen Tokio lebte und arbeitete. Der zudem als Ahnherr des Mangas und des Anime gilt, womit sich der Kreis zu diesem stilistisch außerordentlichen Film schließt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Miss Hokusai

Agenda 21-Kino: Dil Leyla

Dienstag, 21.11.17, 19:30 Uhr, Herrsching

Doku über die jüngste Bürgermeisterin der Türkei, eine aus Deutschland stammende Kurdin

Leyla Imret, in Deutschland lebende Kurdin, kehrt mit 26 Jahren in ihre Heimatstadt Cizre zurück und wird mit 81% der Stimmen zur Bürgermeisterin gewählt. Sie tritt ihr Amt mit dem Wunsch an, die vom Bürgerkrieg zerstörte Stadt wieder lebenswert zu machen. Doch als bei der Parlamentswahl im Juni 2015 die Partei Erdoğans die absolute Mehrheit verfehlt und die pro-kurdische HDP die 10 Prozent-Hürde überspringt, kommt alles anders.

Filmgespräch mit Produzentin Sabrina Proske und Kerem Schamberger (Kommunikationswissenschaftler, Türkei-Experte und politischer Aktivist)

Weitere Filminfos und Reservierung: Dil Leyla

Künstlerfilm im Gespräch: Emil Nolde

Mittwoch, 15.11.17, 20 Uhr, Seefeld

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Emil Noldes Bilder begeistern noch heute: Prächtige Werke, ein großer Künstler, und doch ein Mensch mit Widersprüchen. Am 7. August 2017 wäre der bekannte und beliebte norddeutsche Maler 150 Jahre alt geworden!

Träume am Meer - Der Maler Emil Nolde
Regie: Wilfried Hauke

Als sei der Hausherr eben nur mal schnell zum Meer spaziert oder Farben holen gegangen – diesen Eindruck hat jeder Besucher im Haus und Garten Emil Noldes in Seebüll, jenem kleinen Flecken in der nördlichsten Ecke Deutschlands. 50 Jahre nach dem Tod des großen deutschen Malers, der ursprünglich Emil Hansen hieß und sich nach seinem dänischen Geburtsort Nolde nannte, ist die Kraft dieses Ortes und seiner farbenprächtigen Bilder nach wie vor unverblasst. Seine bedeutendsten Motive neben Porträts blieben bis ins hohe Alter Meer, Himmel, die Landschaft im Norden – und die Blumen in seinem Garten. Seine berühmtesten Bilder sind wahre Farborgien mit rotem Mohn, blauem Rittersporn, gelben Sonnenblumen und in allen Tönen leuchtenden Dahlien.

Weitere Filminfos und Reservierung: Emil Nolde: Träume am Meer

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898