Film im franz. Original: Victoria - Männer & andere Missgeschicke

Mittwoch, 07.06.17, 19:30 Uhr, Starnberg

Mit Einführung von Annemarie Hahne Schwanke

Frankreichs Darling Virginie Efira (Birnenkuchen mit Lavendel) spielt in diesem temporeichen, herrlich neurotischen Portrait eine Frau am Rande des Nervenzusammenbruchs.

Victoria ist Anwältin in Paris, Ende 30, alleinerziehend, hat ein lockeres Sex-Leben und ist charmant-egozentrisch. Bei einer Hochzeit trifft sie ihren guten Freund Vincent sowie Sam, einen Klein-Dealer, den sie vor einiger Zeit verteidigt hat. Tags darauf steht Vincent unter Anklage wegen versuchten Mordes an seiner Freundin. Einziger Zeuge ist der Dalmatiner des Opfers. Widerwillig übernimmt Victoria seine Verteidigung. Als sie dann auch noch Sam als Au-Pair-Boy einstellt, nimmt das Chaos in Victorias Leben seinen Lauf.

Weitere Filminfos und Reservierung: Victoria ? M

Diskussion: Weiloisirgendwiazamhängd

Montag, 05.06.17, 11:00 Uhr, Gauting & 14:00 Uhr, Seefeld

Zum Tag der Umwelt am 5. Juni

Weiloisirgendwiazamhängd: Ein Film über Landwirtschaft, Landschaft und Menschen.


Der Film soll zum Nachdenken anregen, will aber auch falsche Entwicklungen in der Landwirtschaft ansprechen und zeigt trotzdem die Schönheit und das Besondere unserer Heimat. Schorsch Planthaler besucht interessante, engagierte Personen in der Region - Visionäre und Wegbereiter, die von Ihrem teils traditionellen aber auch zukunftsorientiertem Arbeiten in vielen Bereichen berichten.

Der Film macht deutlich, dass die Art, wie bei uns Landwirtschaft betrieben wird und auch das Konsumverhalten von uns allen Auswirkungen auf Umwelt, Kulturlandschaft, Tierhaltung, Lebensmittel bei uns und auf der ganzen Welt haben.

Anschließ. Diskussion mit Leonhard Strasser, Teil des Filmteams und im Agrarbündnis TS/BGL. Außerdem aktiv bei der AbL.

Weitere Filminfos und Reservierung: Weiloisirgendwiazamhaengt

Kirchenkino: Cafe ta` amon

Mittwoch, 31.05.17, 20:00 Uhr, Herrsching

Wo Israels Revolutionäre Kaffee tranken

Das Café Ta'amon war Jahrzehnte der wichtigste Treffpunkt der Linken in Jerusalem.
Michael Teutsch hat ihnen mit dem Dokumentarfilm "Café Ta'amon" ein Denkmal gesetzt.

Zum Film: Café Ta'amon, King-George-Street, Jerusalem
ISR 2014, 90 Min., Regie und Buch: Michael Teutsch, Musik: Wolfgang Neumann

Golda Meir hat hier Kaffee getrunken, die radikale Linke Proteste geplant und immer wurde heiß diskutiert: Das Jerusalemer Café Ta’amon mit seinen sieben Tischchen ist zwar eher eine Imbissstube, aber an Geschichtsträchtigkeit steht es in nichts den bekannten Cafés der Welt nach. Vor allem aber ist es eine Jerusalemer Institution. Golda Meir, Menachem Begin, Itzhak Rabin und auch Shimon Peres haben hier in der King-George-Street ihren Kaffee getrunken.

Doch wie porträtiert man so etwas in einem Dokumentarfilm? Einfach den Alltag heute zeigen. Der Regisseur zeigt das Bistro, seine Besitzer und die Gäste – er bewegt sich mit ihnen weg, um Geschichten nachzuspüren, und kommt zurück. Ins Ta´amon.

Weitere Filminfos und Reservierung: Caf

Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in GAUTING

Mittwoch, 31.05.17, 20:00 Uhr, Gauting

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir vor offiziellen Bundesstart einen Film für Sie in der Sneak Preview.

Seien Sie gespannt! Denn wir verraten nichts!

Weitere Filminfos und Reservierung: SNEAK-PREVIEW

Französische Woche Starnberg - auch im Kino Breitwand

22. - 28.05.2017, Kino Starnberg

Mit folgenden Filmen begleiten wir die Französische Woche in Starnberg.

In französischer Originalsprache mit dt. Untertiteln.

Mo., 22.05.17, 20:30 Uhr: Elle
Di., 23.05.17, 20:30 Uhr: Nichts zu verschenken
Mi., 24.05.17, 20:30 Uhr: Victoria - Männer und andere Missgeschicke
Do., 25.05.17, 18:00 Uhr: Die Schlösser aus Sand
Fr., 26.05.17, 18:00 Uhr: Plötzlich Papa
Sa., 27.05.17, 18:00 Uhr: Ein Dorf sieht schwarz
So., 28.05.17, 11:00 Uhr: Der Himmel wird warten

Weitere Infos zur Französischen Woche hier.

Tango im Kino: Tango your life

Freitag, 26.05.2017, 20:00 Uhr, Seefeld

In Zusammenarbeit mit "Tango à la carte" zeigen wir den Dokumentarfilm Tango your life des koreanischen Regisseurs und Tangolehrers Chan Park und bieten im Anschluss Tango-Tanz in der Kino-Lounge.
Mit Einführung durch Ralf Sartori von "Tango à la carte".

Tango your life
Laufzeit: ca. 49 Minuten, Englisch/Spanisch, Untertitel in Englisch

In Buenos Aires bedeutet Tango nicht bloß, Tanzschritte und raffinierte Bewegungen technisch zu beherrschen, sondern viel mehr. Die Porteños sehen im Tango das auf der Tanzfläche sich ereignende Leben selbst. Chan Park, der Verfasser des Buchs ´Tango Zen: Walking Dance Meditation’, hat sich in Buenos Aires vier Jahre lang intensiv mit dem Tango beschäftigt. Dabei gelangte er zu der Erkenntnis, dass es im Tango vor allem um Gefühl geht. Um ein Gefühl, das die Musik in den Tanzpartnern auslöst und sie beide gleichermaßen ergreift – während sie sich in der Umarmung eng verbunden sind und im Gehen zu einer Einheit verschmelzen...
Der Dokumentarfilm schildert, wie Chan Park den Tango als Kultur entdeckt sowie als Musik, Tanz, Freundschaft, Liebe und nicht zuletzt als Bestandteil des täglichen Lebens in Buenos Aires. Im Laufe seiner Recherche veränderte sich Chan Parks eigene persönliche Einstellung und Sicht auf die Dinge. In seinem Inneren erwuchs eine bis dahin nur erahnte, intensive Leidenschaft zu leben.

Weitere Filminfos und Reservierung: Tango your Life

Borderland Blues: Filmgespräch mit Regisseurin

Donnerstag, 25.05.17, 20:00 Uhr, Gauting

In Anwesenheit der Regisseurin Gudrun Gruber

Die Dokumentation "Borderland Blues" erzählt aus der Sicht der Wüstenbewohner an der Grenze zu Mexiko von einem Leben am geographischen Rand der Vereinigten Staaten.

Sonora-Wüste, Arizona: Ein meilenlanger Metallkoloss trennt die USA und Mexiko in zwei Territorien. Jährlich werden die Überreste hunderter Migranten zwischen Kaktuswäldern und steinigen Felsen geborgen. Die angespannte Situation hat die Bewohner des Grenzgebiets in zwei Lager geteilt. Die einen verlangen noch mehr Sicherheit – die anderen fordern mehr humanitäre Hilfe. Gudrun Gruber hat Anwohner, NGO-Mitarbeiter, aber auch selbsternannte Grenzwächter auf ihren Wegen durch das Gebiet begleitet.

Weitere Filminfos und Reservierung: Borderland Blues

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898