Künstlerfilm im Gespräch: Paul Klee - Im Licht von Kairouan

Mittwoch, 17.05.17, 20:00 Uhr, Seefeld

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs sprechen wir über den deutschen Maler und Grafiker Paul Klee.

Vor gut hundert Jahren geriet Europa in vielen Metro­polen in eine nie gekannte Aufbruch­stim­mung. Künstler und Intel­lek­tu­elle sahen es als über­fällig an, die Verkrus­tungen des 19. Jahr­hun­derts abzu­schüt­teln und die Vision einer neuen Welt zu kreieren. Schritte ins Unbe­kannte sind aber auch dann nicht einfach, wenn sie von einer kollek­tiven Euphorie beflügelt werden. Am Beispiel Paul Klees zeigt der Film die vielen Hürden auf, die die Avant­garde am Beginn der Moderne zu über­winden hatte. Die Faszi­na­tion des Fremden schien dabei allemal verfüh­re­ri­scher als die eigene Vergan­gen­heit. Reisen wurde als ästhe­ti­scher Kick verstanden, neue Ufer zu entdecken.

Paul Klee - Im Licht von Kairouan
D 2014, 90 Min., Regie: Gisela Wunderlich, Bernt Engelmann

Die knapp dreiwöchige Reise, welche Paul Klee, August Macke und Louis Moilliet im April 1914 unternommen haben, ist zu einem kunsthistorischen Schlüsselereignis des 20. Jahrhunderts und zu einem Mythos der Moderne geworden. Ein Mythos, überstrahlt von der Aura des Fremden und Exotischen, vom Schein des Lichts und der Farben. Paul Klee schrieb in sein Tagebuch: «Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht mehr nach ihr zu haschen. Ich bin Maler."

Weitere Filminfos und Reservierung: Paul Klee - Im Licht von Kairouan

Film im italienischen Original: La pazza gioia

Dienstag, 16.05.17, Gauting & Mittwoch, 17.05.17, Starnberg, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

La pazza gioia - Die Überglücklichen

I/FR 2016, ital. Sprache mit dt. Untertiteln
Regie: Paolo Virzì, mit: Valeria Bruni Tedeschi, Micaela Ramazzotti, Bob Messini


"Die Überglücklichen" aus dem Titel sind zwei Frauen, die gemeinsam aus einer Psychiatrie ausbrechen und quer durch die sommerliche Toskana flüchten. Mit zwei herausragenden Hauptdarstellerinnen und jeder Menge Dialogwitz gelingt Virzì eine unterhaltsame, mediterrane Tragikomödie rund um Freundschaft und den Ausweg aus einer krisengeschüttelten Lebensphase.
Ein wundervoller Film!

Weitere Filminfos und Reservierung

Agenda 21: Der Himmel wird warten

Dienstag, 16.05.17, 19:30 Uhr, Herrsching

Französischer Spielfilm über die Rekrutierung junger Frauen für den Dschihad

Sylvie und ihre Tochter Mélanie haben ein enges Verhältnis. Die beiden können über alles miteinander reden, egal, ob es um Jungs, Kleidung oder die Schule geht. Doch Mélanie entfernt sich von Sylvie, nachdem sie im Internet einen Jungen kennengelernt hat. Er schmeichelt ihr mit Komplimenten, spricht mit ihr über Religion – bis die junge Frau nach Syrien geht, um Terroristin zu werden. Catherine und Samir erleben Ähnliches: Mit ihrer 17-jährigen Tochter Sonia waren sie eine glückliche Familie – bis plötzlich ihr Haus gestürmt und die Teenagerin festgenommen wird. Denn wie sich herausstellt, hatte sie einen Anschlag geplant, um ihrer Familie einen „Platz im Paradies“ zu sichern. Sylvie und Catherine, beide erschüttert von den Entscheidungen ihrer Töchter, wollen Mélanie und Sonia überzeugen, ein Leben ohne Hass und Selbstzerstörung zu wählen…

Filmgespräch mit Holger Schmidt, Kriminaloberrat beim Kompetenzzentrum für Deradikalisierung (Bayerisches Landeskriminalamt)

Weitere Filminfos und Reservierung: Der Himmel wird warten

Filmgespräch mit Walter Steffen: Fahr ma obi am Wasser

Sonntag, 14.05.17, 11:00 Uhr, Starnberg

Auf den Spuren der Flößer durch das Oberland

„Fahr ma obi am Wasser, häng ma’s Ruaderl an Zam,
Sehn ma hinteri zum Diandal, sitz ma nieda auf Bam."

(Historisches Flößerlied)

Der Dokumentarfilm FAHR MA OBI AM WASSER zeigt das uralte Handwerk der Flößerei auf der Isar und seinem Zufluss der Loisach im bayrischen Oberland quer durch die Jahrhunderte. Historie und ihre Geschichten werden bewegend und authentisch erzählt, und machen deutlich, welch große Bedeutung die Flößer im vergangenen Millenium für Oberbayern, München und die anderen Städte an der Isar hatten. So zeichnet dieser Film ein ganz besonderes kulturhistorisches Porträt dieser Region – informativ, spannend, unterhaltsam.

Filmgespräch mit Regisseur Walter Steffen

Weitere Filminfos und Reservierung: Fahr ma obi am Wasser

Fair Trade Tag: Landraub

Donnerstag, 11.05.17, 19:30 Uhr, Gauting

Fairtrade-Tag der Fairtrade-Gemeinde Gauting

Diskussion mit Wilhelm Rodrian (Gemeinde Gauting/Umweltmanagement) und Christiane Lüst als Mitglieder der Steuerungsgruppe Fairtrade-Gemeinde Gauting


"Kaufen sie Land. Es wird keines mehr gemacht!" Mark Twain

Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört.

LANDRAUB portraitiert die Investoren und ihre Opfer. Ihr Selbstbild könnte unterschiedlicher nicht sein. Die einen sprechen von gesundem Wirtschaften, Sicherung der Nahrungsversorgung und Wohlstand für alle. Die anderen erzählen von Vertreibung, Versklavung und vom Verlust der wirtschaftlichen Grundlagen.

Gerne bieten wir Schulvorstellungen zu diesem besonderen Film mit anschl. Diskussion an.

Weitere Filminfos und Reservierung: Landraub

Trockenschwimmen: Filmgespräch

Donnerstag, 11.05.17, 17:30 Uhr, Gauting

In Anwesenheit der Regisseurin Susanne Kim

"Schwimmen lernen heißt Leben lernen." (Monika, Schwimmkursteilnehmerin)

In TROCKENSCHWIMMEN schlägt eine Gruppe Senioren hohe Wellen. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters möchten sie in einer Leipziger Schwimmhalle endlich schwimmen lernen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Schüler selbst. Vom Segler bis zur Hausfrau bringt jeder seine eigene Lebensgeschichte, Ängste und Sehnsüchte mit in den Kurs. Gemeinsam gehen sie die vor ihnen liegende Aufgabe mit Unsicherheit aber auch Freude und Humor an und beweisen, dass es nie zu spät ist, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen

Weitere Filminfos und Reservierung: Trockenschwimmen

Cycling Eurasia - mit dem Fahrrad quer durch Europa und Asien

Mittwoch, 10.05.17, 20:00 Uhr, Gauting

Eine Radreise von München nach Bali, anderthalb Jahre im Sattel, 27000km und 22 bereiste Länder!

Die Idee: Die weite Welt mit eigenen Augen sehen. Mit dem Fahrrad aus eigener Kraft Südostasien erreichen. Länder, Menschen und Kulturen erleben, wie sie wirklich sind.

Stephan Schreckenbach nimmt sie mit auf eine spannende und bewegende Reise und lässt Sie teilhaben an Reiseglück und Strapazen, beeindruckenden Landschaften und skurrilen Begebenheiten.

In Anwesenheit von Stephan Schreckenbach

Dauer: ca. 90min
Eintritt: 10,- Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Cycling Eurasia

Homepage cyclingeurasia

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898