Cycling Eurasia - mit dem Fahrrad quer durch Europa und Asien

Mittwoch, 10.05.17, 20:00 Uhr, Gauting

Eine Radreise von München nach Bali, anderthalb Jahre im Sattel, 27000km und 22 bereiste Länder!

Die Idee: Die weite Welt mit eigenen Augen sehen. Mit dem Fahrrad aus eigener Kraft Südostasien erreichen. Länder, Menschen und Kulturen erleben, wie sie wirklich sind.

Stephan Schreckenbach nimmt sie mit auf eine spannende und bewegende Reise und lässt Sie teilhaben an Reiseglück und Strapazen, beeindruckenden Landschaften und skurrilen Begebenheiten.

In Anwesenheit von Stephan Schreckenbach

Dauer: ca. 90min
Eintritt: 10,- Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Cycling Eurasia

Homepage cyclingeurasia

Agenda 21: Alles gut

Mittwoch, 10.05.17, 19:30 Uhr, Gauting

Dokumentarfilm über zwei Flüchtlingskinder auf ihrem steinigen Weg der Integration in Deutschland.

"Alles gut - wir schaffen das!" Diese Worte sollen im Sommer 2015 die deutsche Nation ermuntern, sich für Flüchtlinge einzusetzen, die in Deutschland ein neues Zuhause suchen. Viele begrüßen die Willkommenspolitik und engagieren sich daraufhin für die Asylbewerber. Anderswo greift aber auch Fremdenhass um sich und Menschen greifen Flüchtlingsheime an. Es ist eine Zeit des Umbruchs.

Regisseurin Pia Lenz legt ihren Fokus in der über ein Jahr hinweg gedrehten Doku "Alles gut" beispielhaft auf zwei syrische Flüchtlingskinder, die nach Deutschland gekommen sind und hier nun in Hamburg die Integration suchen: die elfjährige Ghofran aus Syrien und den siebenjährigen Roma-Jungen Djaner aus Mazedonien. Beide sollen eine deutsche Schule besuchen, doch während Djaner sich voller Eifer und endlich ohne Angst vor Bestrafungen dem Schulstoff widmet, kann sich Ghofran gedanklich nicht ganz von ihrer syrischen Heimat lösen.

Anschl. Filmgespräch mit Christiane Lüst (Leiterin des Öko & Fair Umweltzentrum Gauting) und Claudia von Maltitz (Helferkreis Asyl in Gauting)

Weitere Filminfos und Reservierung: Alles gut

Wunschfilm: Der Feuerwehrball

Mittwoch, 10.05.17, 19:00 Uhr, Starnberg

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Wie in jedem Jahr soll auch diesmal wieder ein Feuerwehrball stattfinden. Das gegründete Organisationskomitee hat in diesem Jahr viel vor: eine Ehrung, die Wahl der Schönheitskönigin und eine Tombola. Doch nichts von alledem klappt...

Regisseur Milos Forman inszenierte diese ungemein komische Sozialsatire, die ihre groteske Wirkung fast ausschließlich durch die Reproduktion der Realität - von sich aus bereits ein aberwitziges Spottbild - erzielt. Forman entlarvt hier mit hämischer Freude die Engstirnigkeit und Kleinbürgerlichkeit der Menschen in einem böhmischen Dorf. Das Werk (1967) war seinerzeit nicht nur in der CSSR heftig umstritten. Forman emigrierte nach der Niederschlagung des Prager Frühlings in die USA.

Wunschfilm-Wünsche bitte an der Kasse abgeben!

Weitere Filminfos und Reservierung: Der Feuerwehrball

Diskussion: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Dienstag, 09.05.17, 19:30 Uhr, Herrsching

Anschl. Filmgespräch mit Christiane Lüst (Leiterin des Öko & Fair Umweltzentrum Gauting)

Wie lässt sich die Welt retten? Nachdem die Schauspielerin Mélanie Laurent einen Artikel in der Zeitschrift "Nature" gelesen hat, in dem der wahrscheinliche Zusammenbruch unserer Zivilisation innerhalb der nächsten 40 Jahre vorhergesagt wird, macht sie sich mit ihrem Kollegen Cyril Dion auf, Ansätze für ein massives Umdenken zu finden. So besuchen sie Experten aus Wirtschaft, Politik, Landwirtschaft und technischer Forschung, nehmen Initiativen und Projekte unter die Lupe und suchen nach Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit, um so einen möglichen Ausweg aus der festgefahrenen Situation zu konstruieren. In Frankreich hat der Film bereits 800000 Besucher. Ein Hoffnungsschimmer?

In Zusammenarbeit mit der Indienhilfe Herrsching

Die Veranstaltung läuft im Beiprogramm zur Ausstellung "Rette die Welt... zumindest ein bisschen" in der Jugendbildungsstätte Wartaweil des Bund Naturschutz in Bayern, in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern und der Eine Welt-Promotorin Obb.-Süd/ Indienhilfe e.V.


Weitere Filminfos und Reservierung: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Seniorenkino: La La Land

Montag, 08.05.17, 14:00 Uhr, Starnberg

Eintritt nur 4,-Euro

La La Land: Tragikomische Romanze um einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schauspielerin.

Mia ist Schauspielerin und träumt von einer ruhmreichen Karriere in Hollywood. Doch anstatt in den Rollen ihres Lebens gecastet zu werden, wird sie zur Kaffeebotin abgestempelt. Jazzpianist Sebastian strebt ebenfalls nach einem steilen Aufstieg in Los Angeles. Doch in Wirklichkeit hält er sich mit kleineren Jobs in Bars über Wasser. Als sich eines Tages ihre Wege kreuzen verlieben sie sich auf den ersten Blick ineinander. Gemeinsam beschließen sie die Bühnen der Welt zu erobern, müssen jedoch bald feststellen, dass das Showbusiness härter ist, als gedacht. Kann Mias und Sebastians Liebe bestehen oder müssen sie weitaus größere Opfer bringen?

Zum Film: La La Land

Filmgespräch: The Uncertainty Has Settled

Sonntag, 07.05.17, 20:00 Uhr, Starnberg

In Anwesenheit des niederländischen Regisseurs Marijn Poels

Ein Film über Landwirtschaft, Klimawandel, Wissenschaft und Politik.

Unter Nutzung von Beispielen aus der Landwirtschaft und mit vielen Interviews bedeutender Zeitzeugen und Wissenschaftlern beleuchtet der Film den Klimawandel und sein Umfunktionieren zur Änderung unserer Energieversorgung. Seine Frage aus dem Untertitel lautet: "Machen wir das Richtige?"
Der Film persifliert dabei mit seinem Titel den Ausspruch des damaligen kalifornischen Gouverneurs und Groß-Klimawissenschaftlers Arnold (the Terminator) Schwarzenegger, der behauptet hatte: "The debate is over- the science is settled.

Der filmemacher versucht nicht dem Zuschauer eine neue Wahrheit zu präsentieren, sondern stellt Fragen und überlässt es dem Zuschauer selbst, sich seine eigene Meinung zu bilden.

Weitere Filminfos und Reservierung: The Uncertainty has settled

Beat Beat Heart: Filmgespräch mit Saskia Vester

Donnerstag, 04.05.17, 20:00 Uhr, Gauting

Schauspielerin Saskia Vester zu Besuch im Kino Breitwand Gauting

Beat Beat Heart

D, 2016, 86 Min.
Regie: Luise Brinkmann, mit: Saskia Vester, Lana Cooper, Jörg Bundschuh, Till Wonka u.a.


Eine verspielte Romantikerin wartet seit Monaten aktiv auf die Rückkehr ihrer großen Liebe - als plötzlich ihre frisch getrennte Mutter midlife-kriselnd bei ihr einzieht und sie im Zuge ihrer Selbstfindung mit neumodischen Liebeskonzepten und Lebensweisheiten konfrontiert.

"Ein wunderbar zärtlicher Film (...)" Tip Berlin
"Liebeskummer mit Sommerferien-Feeling - das muss man erstmal hinkriegen." Cinesoundz.de


Das Feed-Good-Movie über Liebeskummer!

Weitere Filminfos und Reservierung: Beat Beat Heart

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898