Filmnachmittag: Willkommen bei den Hartmanns

Mittwoch, 15.02.17, 15:00 Uhr, Gauting

In Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat Gauting laden wir Sie jeden 3. Mittwoch im Monat zu einem gemütlichen Filmnachmittag im Kino Breitwand Gauting ein.

Eintritt: 4,- Euro

Willkommen bei den Hartmanns
In seiner neuen Komödie widmet sich Regisseur Simon Verhoeven der Familie Hartmann, deren Probleme herrlich eskalieren, als Mutter Angelika gegen den Willen ihres Mannes beschließt, den Flüchtling Diallo aufzunehmen. Inmitten aller Wirrungen und Turbulenzen des normalen Wahnsinns unserer Zeit bleibt nur die Hoffnung, dass die Familie ihre Stabilität, Zuversicht und ihren Frieden wiederfindet - so wie das ganze Land.

Mit Heiner Lauterbach, Senta Berger, Florian David Fitz und Elyas M'Barek

Zum Film: Willkommen bei den Hartmanns

Film im franz. Original: Die schönen Tage von Aranjuez

Mittwoch, 8.2.17, 19:30 Uhr, Starnberg

Mit Einführung durch Annemarie Hahne Schwanke

Die schönen Tage von Aranjuez
FR/DE/PR 2016, 97 Min.
Regie: Wim Wenders, mit Reda Kateb, Sophie Semin, Jens Harzer, Nick Cave, Peter Handke


Eine Frau und ein Mann unterhalten sich eine Sommernacht lang über die Liebe. Wim Wenders Adaption des Kammerspiels von Peter Handke.

Während der Originaltext die Unterhaltung zwischen einem Mann und einer Frau protokolliert, verkompliziert Wenders den Stoff durch die Hinzufügung einer Autor-Figur zum autoreferentiellen 3D-Kunstfilm, der die künstlerische Produktion selbst thematisiert.

Zum Film: Die schönen Tage von Aranjuez

Agenda 21: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Mittwoch, 08.02.17, 19:30 Uhr, Gauting

Wie lässt sich die Welt retten? Nachdem die Schauspielerin Mélanie Laurent einen Artikel in der Zeitschrift "Nature" gelesen hat, in dem der wahr- scheinliche Zusammenbruch unserer Zivilisation innerhalb der nächsten 40 Jahre vorhergesagt wird, macht sie sich mit ihrem Kollegen Cyril Dion auf, Ansätze für ein massives Umdenken zu finden. So besuchen sie Experten aus Wirtschaft, Politik, Landwirtschaft und technischer Forschung, nehmen Initiativen und Projekte unter die Lupe und suchen nach Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit, um so einen möglichen Ausweg aus der festgefahrenen Situation zu konstruieren. In Frankreich hat der Film bereits 800000 Besucher. Ein Hoffnungsschimmer?

Anschl. Filmgespräch mit Christiane Lüst (Leiterin des Öko & Fair Umweltzentrum Gauting) und Gautinger Jugendvertreter

Zum Film: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Im Kino mit Sabine Zaplin: Malavita

Dienstag, 7.2.17, 20:00 Uhr, Gauting

Mit Einführung von Sabine Zaplin - Fortsetzung der Filmreihe aus dem Bosco in Gauting

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin eine neue Reihe im Kino Gauting zu präsentieren. Jeweils am 1. Dienstag im Monat stellt Sabine Zaplin einen Ihrer Lieblingsfilme vor.

Im Februar ist es die Actionkomödie Malavita - The Family von Luc Besson mit Robert De Niro und Michelle Pfeiffer als Mafia-Elternpaar, das im Zeugenschutz vor einem US-Paten die Normandie aufmischt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Malavita

Film im französischen Original: Die feine Gesellschaft

Mittwoch, 01.02.2017, Seefeld & Dienstag, 07.02.17, Gauting, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Francine Martens

Die feine Gesellschaft - Ma Loute
FR, 2016, 123 Min.
Regie: Bruno Dumont, mit Juliette Binoche, Fabrice Luchini, Valeria Bruni Tedeschi


Jedes Jahr findet sich der französische Landadel an der Normandieküste ein, um die heilsame Luft und die malerische Kulisse mit ihren Fischern und Muschelsammlern zu genießen. Aber im Sommer 1910 gehen seltsame Dinge vor sich. Die Region ist in Aufregung, denn immer häufiger verschwinden Menschen auf mysteriöse Weise. Inspektor Machin und sein raffinierter Assistent Malfoy stellen Ermittlungen an. Dabei gerät schnell die seltsame Liebesbeziehung zwischen Ma Loute, dem ältesten Sohn einer Fischerfamilie, und Billie Van Peteghem, der jüngsten Tochter aus wohlhabendem Elternhaus, in den Fokus.

Zum Film: Die feine Gesellschaft

Filmgespräch: Wunder der Lebenskraft

Sonntag, 5.2.17, 11:00 Uhr, Gauting

Ist es möglich, über eine unverwüstliche Gesundheit zu verfügen? Ist es möglich, über so viel Lebenskraft zu verfügen, dass man keine Müdigkeit und Energielosigkeit mehr kennt?
Der Regisseur begibt sich auf die Suche nach der unsichtbaren Ur-Energie, die uns ins Leben bringt, nährt und durch die Herausforderungen des Lebens begleitet. Was für eine Kraft ist es, die unseren komplexen Organismus auch in Extremsituationen am Leben erhält? Ist es möglich, diese Energie auch in unser alltägliches Leben zu integrieren oder sie gar für unsere Gesundheit einzusetzen? Im Film demonstrieren Heiler, Heilige und Schamanen Wege die Lebenskraft zu steigern. Eindrücklich schildern sie, wie jeder Mensch auch in kurzer Zeit einen gewaltigen Anstieg dieser Kraft erleben kann.

Anschließendes Filmgespräch mit dem Regisseur Stephan Petrowitsch

Zum Film: Wunder der Lebenskraft

Film des Monats Februar: Ich, Daniel Blake

Mittwoch, 1.2.17, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigt das Kino Breitwand das berührende Drama "Ich, Daniel Blake".

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig.

Ich, Daniel Blake

2016, GB, 101 Min.
Regie: Ken Loach, mit Dave Johns, Hayley Squires, Dylan McKiernan

Das Individuum gegen das System: ein Konflikt, der sich durch die meisten Filme von Ken Loach zieht. Der britische Regisseur, mittlerweile 80 Jahre alt, hat seine Geschichten stets am Rand der Gesellschaft gesucht. Hat den Blick derer eingenommen, die im Klassenkampf unterzugehen drohen. In dem Sozialdrama "Ich, Daniel Blake", für das er im Mai dieses Jahres mit der Goldenen Palme in Cannes ausgezeichnet wurde, ist das nicht anders: Loach und sein Stammautor Paul Laverty inszenieren Daniel Blake als so bescheidenen wie entschlossenen Einzelkämpfer, der sich dem britischen Sozialsystem entgegen stellt und Menschlichkeit gegen bürokratische Kälte verteidigt. Der Kraft dieser schonungslosen Anklage des Verfalls von Sozialsystemen und Mitmenschlichkeit kann man sich kaum entziehen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Ich, Daniel Blake

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592 Impressum Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898