Einjähriges Jubiläum Cafe Blabla

Montag, 03.04.17, 18 Uhr

Ab April gibt es jeden 1. Montag im Monat (MoMo) eine Abend-Veranstaltung im Herrschinger Breitwandkino. Geplant sind Live-Musik, Feste, Informationsveranstaltungen und interkultureller Austausch.

Los gehts am Montag, 3. April ab 18 Uhr mit einem Fest zum einjährigen Jubiläum des Café BlaBla und zur Präsentation unseres neuen Vereins "Wir schaffen das - e.V."

Eingeladen sind alle Paten und Helfer als Dankeschön für ihren/unseren unermüdlichen Einsatz und natürlich die Flüchtlinge und alle, die mit uns feiern wollen.

Es gibt ein Buffet mit Schmankerl aus Italien über Syrien und Afghanistan bis Bayern - und es spielt für uns die "Hochzeitskapelle".

Die Hochzeitskapelle wurde 2012 anlässlich einer Eheschließung gegründet.
Die Musiker, die stilistisch teils aus sehr unterschiedlichen Ecken kommen, machen - mit zwischen München, New Orleans und Trinidad gefundenen Lieblingsstücken - das, wofür die Musik wohl ursprünglich geschaffen wurde: SPIELEN im besten Wortsinn, und das mit großer Intensität, Vertrautheit und Freude.
Was dabei entsteht - eine Art folkloristisch-elegischer Rumpeljazz - gibt unterhaltend-melancholische Antworten auf grundlegende, zugleich niemals ausgesprochene Fragen. Das Spannungsfeld zwischen den fünf Spielkollegen und ihren Zuhörern tut das Übrige, so dass der Augenblick die Musik macht und das Publikum unweigerlich ein Teil des Geschehens wird.

Micha Acher (Trompete, Tuba)
Mathias Götz (Posaune)
Evi Keglmaier (Viola, Tuba)
Alex Haas (Banjo)
Markus Acher (Percussion)

Herzliche Grüße und wir freuen uns auf euch,
Thomas Prosperi und das gesamte Café-Blabla-Team

Café Blabla im Breitwandkino Herrsching, Luitpoldstr. 5
Die üblichen Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag 15 - 18 Uhr, Samstag 11 - 15 Uhr

10. Schulkinowoche

27. - 31. März 2017

2017 werden erstmals das Kino Breitwand Starnberg und das Kino Breitwand Gauting an den SchulKinoWoche teilnehmen.
Vom 27. - 31. März 2017 haben Schulklassen aller Jahrgangsstufen wieder eine Woche lang die Gelegenheit, den Unterricht in den Kinosaal zu verlegen.

Gezeigt wird ein auf Jahrgangsstufen, Unterrichtsfächer und lehrplanbezogene Themen abgestimmtes Filmprogramm mit künstlerisch wertvollen, medienpädagogisch relevanten sowie spannenden Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen aus aller Welt.

Das Angebot wird ergänzt durch Lehrerfortbildungen, KinoSeminare für Schülerinnen und Schüler sowie Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs und des Filmerlebnisses im Unterricht.

Ziel der SchulKinoWoche ist es, auf vielfältige Art und Weise eine Auseinandersetzung mit dem Medium Film als Kultur- und Bildungsgut anzuregen. Im Fokus steht die nachhaltige Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen lehrreiche Filmstunden sowie gute Unterhaltung bei der 10. SchulKinoWoche Bayern 2017!

Eintritt: 3,50,- Euro

Folgende Filme können im Kino Breitwand Starnberg gebucht werden:

KUDDELMUDDEL BEI PETTERSON UND FINDUS
FINDET DORIE
RETTET RAFFI!
AUF AUGENHÖHE
WIE BRÜDER IM WIND
THE LIVERPOOL GOALIE - ODER: WIE MAN DIE SCHULZEIT ÜBERLEBT!
ALMANYA - WILLKOMMEN IN DEUTSCHLNAD
TSCHICK
VINCENT WILL MEER
DIE MITTE DER WELT

Folgende Filme können im Kino Breitwand Gauting gebucht werden:

RITTER TRENK
SHAUN DAS SCHAF
ALFIE, DER KLEINE WERWOLF
PADDINGTON
ALLES STEHT KOPF
ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS
DAS MÄDCHEN WADJDA
OSTWIND (1) - ZUSAMMEN SIND WIR FREI
GOETHE!
TSCHICK
ER IST WIEDER DA
MUSTANG

Weitere Informationen zur SchulKinoWoche 2017 sowie alle Reservierungsmodalitäten finden Sie hier.

Reservierungen für das Kino Breitwand Starnberg können ausschließlich unter skw.oberbayern2@isb.bayern.de getätigt werden.

Reservierungsanfragen für das Kino Breitwand Gauting richten Sie bitte an skw.oberbayern1@isb.bayern.de.




Tango im Kino: Defensa1464

Freitag, 31.03.2017, 19:30 Uhr in Seefeld

In Zusammenarbeit mit "Tango à la carte" zeigen wir den Dokumentarfilm Defensa1464 des äquadorianischen Filmemachers David Rubio und bieten im Anschluss Tango-Tanz in der Kino-Lounge.
Mit Einführung durch Ralf Sartori von "Tango à la carte".

Defensa1464
AR 2010, 65 Min., spanisch mit engl. Untertiteln
Regie: David Rubio


Eine Reihe von Zufällen führt die "Bejuco", eine afro-ecuadorianische "Marimba" -Gruppe nach Buenos Aires, wo sie zur ihrer Überraschung entdecken, dass eine scheinbar europäische Gesellschaft ein starkes afro-argentinisches Erbe hat, das aus ihrem Gedächtnis gelöscht wurde .

zum Film & Reservierung: Defensa1464

OPER Live-Übertragung: Madame Butterfly

Donnerstag, 30.03.17, 20:15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Madama Butterfly (Puccini)
Regie: Moshe Leiser , 165 Min.
Darsteller: Antonio Pappano, Ermonela Jaho, Marcelo Puente, Scott Hendricks


Puccinis Madama Butterfly ist mit atemberaubender Musik und einer herzzerreißenden Geschichte über eine liebende Geisha, die von einem herzlosen amerikanischen Ehemann verlassen wird, eine der populärsten Opern überhaupt. Die beliebte Sopranistin Ermonela Jaho singt in der überwältigend schönen Inszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier erstmals die Titelrolle in Covent Garden. Zu den bekannten Momenten gehört u.a. die leidenschaftliche Arie "Un bel dì" ("Eines schönen Tages"). Antonio Pappano, der für seine Interpretationen italienischer Opern gefeierte Musikdirektor der Royal Opera, dirigiert diese gefühlstiefe und fesselnde Reise von Licht und Begeisterung hin zu Dunkelheit und Selbstaufopferung.

Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln.
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)


Weitere Termine 2017:
Dienstag, 11. April, 20.15 Uhr: Jewels (Ballet)
Mittwoch, 7. Juni, 20.15 Uhr: The dream / symphonic variations / Marguerite and armand (Ballet)
Mittwoch, 28. Juni, 20.15 Uhr: Otello (Oper)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Madame Butterfly

Taxi Lisboa: Filmgespräch mit Regisseur Wolf Gaudlitz

Donnerstag, 30.03.17, 19:30 Uhr, Seefeld

Filmgespräch mit Regisseur Wolf Gaudlitz

Taxi Lisboa (1996) scheinbar vergangen, fühlbar in uns...
(Eine portugiesische Reise in die Erinnerung des Traumes)

Der Film von Regisseur Wolf Gaudlitz startet erneut und in sein zweites (Kino-)Leben. 2016 wurde Taxi Lisboa von der FFA der Anspruch der Sicherung des Filmischen Erbes zuerkannt. Nun liegt dieser jahrelang die Kinos belebende 35mm-Film in neuer, digitalisierter Fassung vor.

Davor Kurzfilm "Sjecam se - Amarcord"
Wie schon 1996 unterstützt "Lisboa Bar" die Premierenfeier


„Wolf Gaudlitz, dieser Einzelgänger im europäischen Film, hat etwas anderes im Sinn als eine Erzählung. Taxi Lisboa ist ein poetisches Kaleidoskop, ein Stück Heimat am Rande Europas ... ungewöhnlich, poetisch und vor allem: liebenswert!“ (SZ, 1996)


Weitere Filminfos und Reservierung: Taxi Lisboa + Kurzfilm Sjecam

Flyer

Neue Filme von der HFF München in Kooperation mit dem Kulturforum Starnberg

Filmabend am 28.03.2017, 19:30 Uhr im Kino Starnberg

in Anwesenheit der Filmemacher und Bettina Reitz (Präsidentin der HFF München) in Kooperation mit dem KulturForum Starnberg

DAS ERBE (Michel Briefmarken) von Ferdinand Arthuber & Lorenz Weißfuß | Spot | 3 Min.
Konzept: Ferdinand Arthuber, Lorenz Weißfuß; Regie: Ferdinand Arthuber; Kamera: Lorenz Weißfuß
Briefmarkensammeln mutet heute mindestens ein bisschen verstaubt an. Auch für den jungen Mann in diesem Spot, der das Erbe seines Großvaters ordnen muss und darin eine Briefmarkensammlung findet. Achtlos schiebt er sie zur Seite und sieht nur die Stapel von unbezahlten Rechnungen. Ein Fehler…

LIFTBOY von Anne Heinze | Spielfilm | 10 Min.
Regie: Anne Heinze; Buch: Carolina Zimmermann, Anne Heinze; Kamera: Florian Strandl; Produktion: Kevin Anweiler
„Nummer 3 und ‚n Kaffe, schwarz.“ So klingen für Joe gestorbene Zukunftsträume. Nacht für Nacht sitzt er seine nicht enden wollenden Schichten in der schäbigen Provinz-Tankstelle ab. Tropfende Zapfsäulen statt Kunst-Studium. Aber dann überfällt ein asthmatischer Räuber die Tankstelle, Joe’s Nachtschicht gerät völlig durcheinander und plötzlich gibt es in seiner Zukunftsplanung nicht nur einen Treppenlift, sondern Träume, die wieder greifbarer werden…

REGRETTING MOTHERHOOD von Merle Grimme & Felizitas Hoffmann | Dokumentarfilm | 19 Min.
Buch & Regie: Merle Grimme, Felizitas Hoffmann; Kamera: Thomas Spitschka, Felix Pflieger; Produktion: Julian Anselmino, Alexander Fritzemeyer, Martin Kosok
Wie in vielen Ländern ist Mutterschaft auch in Deutschland immer noch etwas Heiliges. Das macht es Frauen fast unmöglich, den Status quo in Frage zu stellen und offen darüber zu sprechen, was es bedeutet, Mutter zu sein. 2015 entspann sich in Deutschland eine Debatte über „Regretting Motherhood“. Dies ist der erste Dokumentarfilm, der Frauen über ihre Gefühle und Erfahrungen frei und anonym zu Wort kommen lässt.

FUCK WHITE TEARS von Annelie Boros | Reportage | 25 Min.
Regie & Kamera: Annelie Boros; Produktion: Close up Projekt der HFF München
Dieser Film ist im Rahmen der jährlichen Close-Up-Exkursion des HFF-Lehrstuhls Fernsehjournalismus entstanden. 2016 ging die Reise nach Südafrika, wo Annelie Boros eigentlich eine Reportage über die Studentenproteste drehen wollte – aber das ging nicht, weil die Studenten nicht mit ihr sprechen wollten. Sie sei einfach nur ein reiches weißes Mädchen, das sie für ihre Studienarbeit brauche und sich nicht wirklich für ihre Probleme interessiere. So konnte Annelie ihre geplante Reportage nicht drehen, weil sie weiß ist… und hat genau daraus diesen Film gemacht.

ARON BOW von Bernhard Kreutzer | Spielfilm | 18 Min.
Buch & Regie: Bernhard Kreutzer; Kamera: Pius Neumaier; Produktion: Jana-Maria Kreutzer, Maia Bäckmann
David ist 10 Jahre alt und sein Vorbild ist der Comicheld Aron Bow. Mit seinem Bogen kämpft Aron Bow für das Gute, beschützt die Schwachen und überlistet die Bösen. Wenn sich Davids Mutter Elli und ihr Freund Max streiten, flüchtet sich David in die Welt von Aron Bow. Dort kämpft er für seine Mutter und gegen den hinterlistigen Max. Als Max ihm eines Tages Geld gibt, um seinen Lottoschein aufzugeben, sieht David seine Stunde gekommen: Mit dem Geld könnte er nämlich endlich auch den lang ersehnten Bogen von Aron Bow kaufen und mit seinem Kampf für die Gerechtigkeit beginnen. Doch natürlich werden genau an diesem Tag wirklich die Zahlen von Max im Lotto gezogen…

zum Film & Reservierung: Neue Filme von der HFF

Kinoseminar mit Regisseur Norbert Lechner: Ente gut - Mädchen allein zu Haus

Dienstag, 28.03.17, 8:45 Uhr, Gauting

Melden Sie sich mit Ihrer Schulklasse für das Kinoseminar in Anwesenheit von Norbert Lechner an!

Dem Regisseur, der bereits den wunderschönen Film “Tom und Hacke“, basierend auf den Geschichten Mark Twains rund um Tom Sawyer und Huckleberry Finn, inszenierte, gelingt mit Ente gut! Mädchen allein zu Haus eine schöne Kinderkomödie, welche die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen den vietnamesischen Schwestern LINH (11) und TIEN (9) und der elfjährigen Pauline erzählt.

Anmeldung: skw.oberbayern1@isb.bayern.de

Schulunterricht / Altersempfehlung:
3. - 6. Klasse / ab 8 Jahren

Weitere Filminfos: Ente gut!

Homepage Schulkinowoche

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898