Annas Suche nach dem Glück

Sonntag, 21.01.18, 11:00 Uhr, Gauting

Filmgespräch mit Regisseur Max Fürth

Wir freuen uns auf den berührenden Dokumentarfilm Annas Suche nach dem Glück über Nepal, die Kultur der Sherpas und eine Frau, die als Mittlerin zwischen Ost und West eine Jahrtausende alte Medizin-Tradition vor dem Untergang rettet und in den Westen bringt.


Weitere Filminfos und Reservierung: Annas Suche nach dem Glück

Künstlerfilm im Gespräch: Leaning Into The Wind - Andy Goldsworthy

Mittwoch, 17.01.18, 20:00 Uhr, Seefeld

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Andy Goldsworthy ist berühmt für seine vergänglichen Werke, die er in und mit der Natur schafft. Thomas Riedelsheimer hat ihn mehrere Jahre mit der Kamera begleitet. Entstanden ist ein ungewöhnliches und sehr persönliches Künstlerporträt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Leaning into the wind

Chaplin & Lloyd: Stummfilm mit Live-Begleitung!

Mittwoch, 17.01.18, 19:30 Uhr, Gauting

Stummfilme mit Live Musik sind die faszinierende Symbiose von grandiosem Film mit ebenso großartigem Pianisten. Der Komponist und Pianist Bernhard Zink aus München bietet seine neu komponierte Musik zu zwei Abenteuerkomödien von Filmgrößen der Stummfilmära an:

Chaplins Easy Street (1916) wird häufig als "sein erstes Meisterwerk" bezeichnet; ein Film mit dem typisch virtuosen Chaplin-Humor, Verfolgungsjagden und mit dem liebenswerten Tramp in der Hauptrolle, für den Chaplin schon damals weltberühmt gewesen war.
US 1916, 24 Min., ab 0 Jahren, Regie: Charlie Chaplin, mit Charlie Chaplin, Edna Purviance

"Never weaken – Niemals aufgeben!" von Harold Lloyd ist dessen erste sogenannte "Thrill Comedy" aus dem Jahr 1921: Lloyd verbindet darin Slapstick und schwarzen Humor mit schwindelerregenden Klettereien auf einem Hochhaus, ein Kurzfilm, der im heutigen Ansehen "sein bester war, der nicht mehr übertroffen werde konnte.
US 1921, 19 Min., ab 0 Jahren, Regie: Fred C. Newmayer, mit Harold Lloyd, Milfred Davis

Cinema italiano: La Tenerezza

Dienstag, 16.01.18, Gauting & Mittwoch, 17.01.18, Starnberg, je 19:30 Uhr

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

La Tenerezza/Die Zärtlichkeit
IT, 2017, 103 Min.
Regie: Gianni Amelio, mit Elio Germano, Micaela Ramazzotti u.a.

Zwei Familien, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden werden, und ein verbitterter alter Mann, der sich langsam wieder öffnet und das Gefühl der Zärtlichkeit wiederfindet. Auch über die Katastrophe hinaus. Gianni Amelio, einer der großen Altmeister des italienischen Kinos, konnte für seinen bewegenden neuen Film mit Elio Germano, Giovanna Mezzogiorno, Micaela Ramazzotti, Greta Scacchi und Renato Carpentieri ein herausragendes Schauspielerensemble gewinnen.

Weitere Filminfos und Reservierung: La Tenerezza

OPER Live-Übertragung: Rigoletto

Dienstag, 16.01.18, 20:15 Uhr, Gauting

Wiederholung: Sonntag, 21.01.17, 15 Uhr!!

Rigoletto

Rigoletto wurde in den 10 Jahren nach seiner Premiere 1851 250mal aufgeführt und entwickelte sich zu einer der populärsten Opern überhaupt. Die Oper enthält zahlreiche musikalische Höhepunkte, darunter die bekannten Arien "Questa o quella" und "La donna è mobile" (die u.a. durch den Tenor Luciana Pavarotti berühmt wurde) und das beliebte Quartett aus dem 3. Akt "Bella figlia dell`amore", das 2012 in dem britischen Komödien-Filmdrama Quartett zu hören war.

Die Oper erzählt die Geschichte von Rigoletto, dem buckligen Hofnarr des leichtlebigen Herzogs von Mantua, der vom Vater eines der Opfer des Herzogs verflucht wird, weil er respektlos lacht. Als der Herzog Rigolettos Tochter Gilda zu verführen versucht, beginnt der Fluch zu wirken, und der Narr beginnt eine Verschwörung, um sie vor den unmoralischen Absichten des Herzogs zu schützen.

Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Rigoletto

Agenda 21: Future Baby

Dienstag, 16.01.18, 19:30 Uhr, Herrsching

Doku über die Zukunft der menschlichen Fortpflanzung

Der Film der österreichischen Regisseurin Maria Arlamovsky gibt einen sensiblen und zugleich kritischen Einblick in die rasante Entwicklung der Fortpflanzungsindustrie. Rund um den Globus besucht sie Mediziner/innen und Wissenschaftler/innen und begleitet Paare mit Kinderwunsch, Eizellenspenderinnen und Leihmütter zu Untersuchungen und Eingriffen. Sie lässt Befürworter/innen und Skeptiker/innen zu Wort kommen und spricht mit der ersten Generation künstlich gezeugter Kinder.

Gibt es ein Recht auf Kinder um jeden Preis? Wollen wir den Menschen genetisch „optimieren“? Wie weit wollen wir, wie weit dürfen wir gehen?

Filmgespräch mit Kirsten Achtelik, Sozialwissenschaftlerin, Journalistin und Mitarbeiterin beim Gen-ethischen Netzwerk e.V.

Weitere Filminfos und Reservierung: Future Baby

Kirchenkino: Maudie

Montag, 15.01.2017, 19:30 Uhr, Herrsching

Einer der berührendsten und schönsten Filme des Jahres 2017!

Das Biopic über die kanadische Künstlerin Maud Lewis, die Zeit ihres Lebens von schwerer Arthritis geplagt war, und ihren Mann Everett. Gespielt wird dieses Paar von Sally Hawkins und Ethan Hawke, die gar nicht anders können als sympathisch sein, was der Geschichte, die auch tragisch und düster hätte werden können, lebensbejahenden Charme verleiht.

Eröffnungsfilm des Fünf Seen Filmfestivals 2017

Weitere Filminfos und Reservierung: Maudie

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898